Sexskandal: Sechs türkische Politiker zurückgetreten

Istanbul - In der Türkei sind sechs ranghohe Mitglieder einer oppositionellen Partei inmitten eines Sexskandals zurückgetreten.

Die Abgeordneten der Nationalistischen Aktionspartei seien auf einem kompromittierenden Videos zu sehen gewesen, die im Internet veröffentlicht worden sei, meldeten türkische Medien am Samstag.

Anfang des Monats waren vier weitere ranghohe Mitglieder der Partei zurückgetreten, nachdem ähnliche Videos aufgetaucht waren. Einige der Politiker wurden beim Sex in einem Haus gezeigt, das Parteimitglieder für außereheliche Affären genutzt haben sollen.

Der Sexkandal könnte weitreichende Folgen für die bevorstehenden Parlamentswahlen am 12. Juni haben. In jüngsten Meinungsumfragen erzielte die Nationalistische Aktionspartei Werte nahe der Zehnprozenthürde. Mit dieser Sperrklausel im türkischen Wahlrecht soll kleinen Parteien der Einzug ins Parlament verwehrt werden.  

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare