Nach Posting auf Facebook

Das Netz spottet über die Männerfreunde Schweiger und Gabriel

+
Dieses Bild hat Sigmar Gabriel (l.) auf Facebook gepostet, nachdem er mit Til Schweiger gesprochen hatte.

Berlin - Til Schweiger und Sigmar Gabriel arbeiten im Kampf gegen rechtsradikale Hetze zusammen. Dass sich das ungleiche Duo ebenfalls mit einer Hetze in den sozialen Netzwerken auseinandersetzen muss, war abzusehen - und so hagelt es dort nun Spott.

Update vom 24. August 2015: In seinem Haus wurden Kabel durchtrennt, unbekannte Täter flüchteten vom Anwesen: War ein Anschlag auf Schauspieler Til Schweiger geplant?

Update vom 17. August 2015: Til Schweiger und das Thema Flüchtlinge: Diese beiden Stichworte tauchen immer wieder in den sozialen Netzwerken auf. Nun hat Til Schweiger wieder das Wort ergriffen und dem ZDF die Bedeutung von "klaren Worten" erklärt.

Update vom 14. August 2015: Til Schweiger nutzt seine Bekanntheit, um sich für die vielen Flüchtlinge einzusetzen. Doch was passiert? Er muss sich mit Shitstorms auseinandersetzen. Im ZDF-"Donnerstalk" war Til Schweiger nun auch zum Thema Flüchtlinge zu Gast.

Til Schweiger und Sigmar Gabriel

sind jetzt so was wie beste Freunde

. Das ungleiche Gespann hat ähnliche Interessen und will im Kampf gegen rechtsradikale Hetze zusammenarbeiten. Das klingt gut, und es sind hehre Ziele, die die beiden verfolgen - auf der einen Seite der bekannte "Tatort"-Kommissar Schweiger, der allein durch seine Präsenz Menschen erreicht, die der Politiker Gabriel vielleicht nicht unbedingt ansprechen würde. Auf der anderen Seite aber eben dieser Politiker, der die nötige Macht hat, Dinge auch tatsächlich durchzusetzen. Dass dafür die "Tatort"-Rolle allein nicht ausreicht, hat Til Schweiger erst kürzlich erfahren, als er ein "Vorzeige-Flüchtlingsheim" bauen wollte, aber

direkt vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ermahnt wurde

.

"Wir haben Planungen für Flüchtlinge und gegen rechtsradikale Hetze besprochen. Es war ein sehr intensives und gutes Gespräch", postete Sigmar Gabriel nun also am Samstag auf seiner Facebook-Seite. Auf dem Foto blicken er und Til Schweiger ernst in die Kamera, sehen entschlossen aus. Ein ungleiches Duo, das für eine gemeinsame Sache zueinander gefunden hat. Es kann gut gehen. Es kann komplett schief laufen. 

Til Schweiger und Sigmar Gabriel: Häme im Netz

Die Netzgemeinde geht von Letzterem aus. Viele glauben etwa nicht, dass Til Schweiger ernstzunehmende politische Ambitionen hat und beziehen sich auf seine "Tatort"-Rolle als Kommissar Tschiller.

Aber auch, dass Til Schweiger selbst Filme dreht ("Keinohrhasen", "Zweiohrküken") blieb den Twitter-Usern natürlich nicht verborgen. Und so verballhornen sie Sigmar Gabriel und sehen ihn schon als neuen Star im nächsten Schweiger-Film.

Dass es aber immer noch eine Nummer krasser geht, zeigt dieses Gezwitscher auf Twitter - hier werden Sigmar Gabriel und Til Schweiger direkt mit Dick und Doof verglichen:

Auch Twitter-Nutzer "Antiprop" sieht das ähnlich:

Til Schweiger und Sigmar Gabriel: Shitstorm-Erfahrung gab es schon vorher

Shitstorms und Til Schweiger - diese Konstellation gab es auch vor der Zusammenarbeit mit Sigmar Gabriel schon. Erst kürzlich hat Schweiger einen erzeugt: Zunächst postete er auf seiner Facebook-Seite eine Spendenaktion für Flüchtlinge und forderte seine Follower auf (mehr als 1,3 Millionen, Stand: 10. August), dabei mitzumachen. Die fremdenfeindlichen Kommentare ließen nicht lange auf sich warten, nicht wenige waren sogar hasserfüllt. Til Schweiger reagierte auch darauf wieder auf Facebook: "Oh Mann - ich hab's befürchtet!!", postete er. "Ihr seid zum Kotzen! Wirklich! Verpisst Euch von meiner Seite, empathieloses Pack! Mir wird schlecht!!!"

So wird es den Schauspieler wahrscheinlich auch kaum verwundert haben, dass er sofort wieder im Mittelpunkt des sozialen Netzwerk-Interesses stand, nachdem er von seinem Telefonat mit Sigmar Gabriel und der Zusammenarbeit berichtet hatte. Seine Reaktion? Klar, ein Posting auf Facebook.

Ihr seid so arm....!!!! Anstatt uns bei einer extrem wichtigen Sache zu unterstützen, giesst ihr eure Häme aus...! Schä...

Posted by Til Schweiger on Sonntag, 9. August 2015

Auch das wird natürlich nicht unkommentiert gelassen. "Herr Schweiger, es gibt sicherlich Flüchtlinge, die unsere Hilfe verdienen", schreibt etwa ein User. "Aber wenn man dann welche hat, die nur das Geld wollen bzw. uns beklauen, dann schürt das Hass." Dafür erntete er fast 2000 Likes in vier Stunden (Stand: 12 Uhr, 10. August). Positive Kommentare hingegen haben es offenbar schwerer. "Lieber Til Schweiger: Danke und Respekt für dein Engagement!", schreibt ein anderer User. Likes? Einer.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Serdar Somuncu gegen den IS: „Was muss das für ein elender Gott sein“
Besuch von Konzert: Guardiola bangte um Frau und Kinder
Besuch von Konzert: Guardiola bangte um Frau und Kinder

Kommentare