SPD: Einwandererkinder sollen vor Schule Deutsch lernen

München - Einwandererkinder sollten nach Ansicht der Landtags-SPD vor dem Besuch der Schule zuerst Deutsch lernen. Sie sollten in kleinen Lerngruppen ausschließlich Sprachunterricht erhalten, bis sie den regulären Stunden folgen können.

Das sieht der SPD-Entwurf für ein bayerisches Integrationsgesetz vor. Vorbild sind Kanada und andere Einwanderungsländer, wo es solche Regelungen bereits gibt. “Das ist keine sozialistische Erfindung, sondern praktikabel und erprobt“, sagte SPD-Bildungsexperte Hans-Ulrich Pfaffmann am Montag in München. “Es macht keinen Sinn, ein Kind in den Matheunterricht zu stecken, wenn es die Sprache nicht versteht.“

Da Kinder in der Regel sehr schnell Sprachen lernen, sollen die Kinder maximal ein Jahr zurückgestellt werden. “Es gibt Kinder, die brauchen zwei Monate, andere vielleicht ein halbes oder ein ganzes Jahr“, sagte dazu SPD-Hochschulexpertin Isabell Zacharias. Entscheiden über die Dauer des Deutschunterrichts solle die Schule selbst. Zacharias betonte, dass die Landtags-SPD als erste Fraktion in einem der großen Flächenländer ein Integrationsgesetz vorlege. “Darauf bin ich sehr stolz“, sagte sie. “Ich würde mich freuen, wenn es überhaut mal eine Sachdebatte zum Thema Integration gibt.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare