SPD: "Hochschulen droht der Kollaps"

München - Nachdem in diesem Jahr deutlich mehr Studenten an bayerischen Hochschulen eingeschrieben sind als zunächst angenommen, wirft die SPD dem Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch erneut schwere Fehler vor.

“Den bayerischen Hochschulen droht der Kollaps, doch Herr Heubisch und die schwarz-gelbe Staatsregierung verschieben die dringend notwendigen Maßnahmen für zusätzliche Studienplätze auf den St. Nimmerleins-Tag“, sagte SPD-Hochschulexpertin Isabell Zacharias am Sonntag laut Mitteilung.

Rund 85 000 junge Leute beginnen in diesem Jahr ihr Studium in Bayern. Das sind 6000 mehr als von der Kultusministerkonferenz (KMK) erwartet und fast ein Drittel mehr als im Vorjahr. Insgesamt rechnen die Hochschulen in diesem Wintersemester mit mehr als 321 400 Studenten - das ist Rekord.

Die SPD habe bereits im Landtag mit einem Dringlichkeitsantrag auf die dramatische Lage hingewiesen. “Wir brauchen jetzt mehr Studienplätze, mehr Wohnheimplätze, mehr Mensaplätze, mehr Beschäftigte (...) und Mitarbeiter - kurzum: Wir brauchen von allem mehr - und zwar möglichst schnell“, sagte Zacharias. Heubisch hatte am Freitag erklärt, die höhere Studentenzahl sei derzeit von den Hochschulen noch zu bewältigen. Problematisch sei jedoch die Wohnsituation in vielen Städten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Zitierte Trump den Batman-Bösewicht Bane?
Zitierte Trump den Batman-Bösewicht Bane?
Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Trump radiert an "Day One" bereits Obamas Erbe aus
Trump radiert an "Day One" bereits Obamas Erbe aus
US-Presse sagt Donald Trump den Kampf an
US-Presse sagt Donald Trump den Kampf an

Kommentare