SPD-Hoffnung attackiert Parteispitze

"Nur Speichellecker und Jasager erwünscht"

+
Frustriert: SPD-Hoffnungsträger Michael Adam.

München - Ausgerechnet eine ihrer wenigen Lichtgestalten versetzt der Bayern SPD jetzt einen herben Schlag in die parteiliche Kniekehle: Michael Adam ließ auf Facebook ätzende Kritik gegen die Parteiführung los.

Adam, der 27-jährige Landrat von Regen, schrieb: „Christian Ude tut mir leid! Mit diesem Ballast gewinnt er die Wahl nie!“ Der Facebook-Eintrag, der auf der Seite eines Genossen erschienen war, war schnell gelöscht. Die Nachwirkung nicht.

In einer Pressemitteilung bedauerte Adam Montagmittag, „dass die Diskussion, die als Beitrag zur parteiinternen Diskussion gedacht war, Eingang in die mediale Berichterstattung gefunden hat“. Hinzufügen wollte der junge Genosse, der nach einem Krankenhausaufenthalt am Montag zum ersten Mal wieder im Landratsamt war, nichts mehr. Zurücknehmen aber auch nichts. Allerdings stellte er klar, sein Kommentar sei nicht „die Reaktion auf das Ergebnis der niederbayerischen Bundestagslistenreihung. Die sei ein Produkt demokratischer Willensbildung.“

Landeschef Florian Pronold, dem vorgeworfen wurde, in der Landesleitung seien „nur Jasager und Speichellecker erwünscht“, wurde von Adams Attacke kalt erwischt. „Ich habe bis gestern nicht den Hauch einer Andeutung von ihm in dieser Richtung gehört, und ich möchte erst selber mit ihm sprechen“, sagte er zur tz. Er habe Adam „nach Kräften unterstützt und gefördert, wo immer ich konnte“. Der Youngster hingegen schrieb, er habe „noch heute Gänsehaut am ganzen Körper,“ wenn Pronold ihn anrufe.

Pronold nimmt das Ganze „sehr relaxed“ zur Kenntnis: „Ich bin selber in meinem Leben in der Ausdrucksweise manchmal übers Ziel hinausgeschossen. Wir werden das in einem vernünftigen Gespräch klären.“ Einen Termin dafür gab es gestern noch nicht.

Adams Wutzeilen:

„Ich habe mich lange genug verstellt. Habe das lange genug alles schöngeredet. Habe mir lange genug meinen Teil zur Münchner Obrigkeit gedacht, während ich gegenüber der Presse und Öffentlichkeit so getan habe, als seien wir auf einem guten Weg.

Grundsätzlich sind im Oberanger auch nur Jasager und Speichellecker erwünscht, um die traurigen Realitäten möglichst nicht an sich heranlassen zu müssen. Nur weiter so! Christian Ude tut mir leid! Mit diesem Ballast gewinnt er die Wahl nie!“

BW

auch interessant

Meistgelesen

Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Von der Leyen organisiert Sex-Seminar bei der Bundeswehr
Von der Leyen organisiert Sex-Seminar bei der Bundeswehr
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten
Charleston-Schütze Dylann Roof zum Tode verurteilt
Charleston-Schütze Dylann Roof zum Tode verurteilt

Kommentare