1860 trauert um „Atom-Otto“

1860 trauert um „Atom-Otto“

Hamburg: SPD und Grüne starten Koalitionsverhandlungen

+
Die Fahne der Hansestadt Hamburg vor der Kulisse des Hafens. SPD und Grüne starten nun ihre Koalitionsverhandlungen. Foto: Christian Charisius

Hamburg (dpa) - SPD und Grüne in Hamburg haben mit ihren Koalitionsverhandlungen begonnen. Zunächst war im Rathaus eine rund zweistündige Auftaktrunde geplant. Dabei soll der Fahrplan für die kommenden Sitzungen festgezurrt werden.

Beide Parteien gingen unter der Leitung ihrer Vorsitzenden, Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) und Katharina Fegebank (Grüne), mit einer jeweils neunköpfigen Verhandlungskommission in die Gespräche. Ein Koalitionsvertrag muss von Parteitagen beider Seiten gebilligt werden.

Die SPD hat bei der Wahl vor einer Woche ihre absolute Mehrheit verloren und braucht nun einen Koalitionspartner. Ein Bündnis mit der CDU hatte Scholz ausgeschlossen, auch der FDP hatte er eine Absage erteilt.

Auch interessant

Meistgelesen

Aktuelle Umfrage: AfD legt nach Jamaika-Aus zu
Aktuelle Umfrage: AfD legt nach Jamaika-Aus zu
Japan: Gerettete Nordkoreaner an Schiff aus Heimat übergeben
Japan: Gerettete Nordkoreaner an Schiff aus Heimat übergeben
Menschen mit Migrationshintergrund haben weiterhin Nachteile
Menschen mit Migrationshintergrund haben weiterhin Nachteile
„Politik zugunsten der Reichen“: Landesweite Proteste gegen Macron
„Politik zugunsten der Reichen“: Landesweite Proteste gegen Macron

Kommentare