Anschlag auf Metrostation

St. Petersburg trauert um Anschlagsopfer

Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
1 von 9
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
2 von 9
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
3 von 9
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
4 von 9
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
5 von 9
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
6 von 9
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
7 von 9
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.
8 von 9
Am Montagmittag explodierte in der U-Bahn in St. Petersburg ein Sprengsatz. Mindestens 11 Menschen sterben, mehr als 45 wurden verletzt. In St. Petersburg herrscht nach dem Anschlag Schock und Trauer.

Am Montag hat sich eine Explosion in der U-Bahn in St. Petersburg ereignet. Laut russischen Behörden starben elf Menschen bei der Explosion. 45 Verletzte seien im Krankenhaus gestorben.

Auch interessant

Meistgesehen

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt
Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt
Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein
Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein
USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück
USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück
Wahlen in Palästinensergebieten bis Ende 2018 angekündigt
Wahlen in Palästinensergebieten bis Ende 2018 angekündigt

Kommentare