Steinbrück will Vortragshonorare spenden

+
Peer Steinbrück

Berlin - Der designierte SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hält weiter Vorträge zu Wirtschaftsthemen - lässt die vereinbarten Honorare aber an gemeinnützige Organisationen spenden.

Das meldet die „Bild am Sonntag“. Die Unternehmensberatung Egon Zehnder International habe bestätigt, dass Steinbrück darum gebeten habe, für einen bereits im Frühjahr 2012 vereinbarten Vortrag vor Aufsichtsräten in Frankfurt die „Honorarvereinbarung aufzuheben und das Honorar (in gleicher Höhe) an eine gemeinnützige und karitative Organisation zu spenden“. Zur Höhe des Honorars hätten weder die Unternehmensberatung noch Steinbrücks Sprecher Angaben gemacht.

Die Bundestagsabgeordneten sollen künftig detaillierter veröffentlichen, was sie neben ihrem Mandat verdienen.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
US-Presse sagt Donald Trump den Kampf an
US-Presse sagt Donald Trump den Kampf an
Von der Leyen organisiert Sex-Seminar bei der Bundeswehr
Von der Leyen organisiert Sex-Seminar bei der Bundeswehr
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten

Kommentare