Steuer-Geldsegen für Bayern

+
Der Freistaat nimmt in diesem und im nächsten Jahr zusammen fast 3,5 Milliarden Euro mehr Steuern ein als ursprünglich angenommen.

München - Geldsegen für die bayerische Staatsregierung: Der Freistaat nimmt in diesem und im nächsten Jahr zusammen fast 3,5 Milliarden Euro mehr Steuern ein als ursprünglich angenommen.

Das geht aus den auf Bayern heruntergerechneten Zahlen der neuesten Steuerschätzung hervor, die Finanzminister Markus Söder (CSU) am Dienstag im Kabinett vorlegte. In diesem Jahr nimmt der Freistaat demnach 1,68 Milliarden Euro mehr ein als bisher veranschlagt. Im kommenden Jahr sind es dann 1,78 Milliarden Euro mehr. Söder sagte nach der Kabinettssitzung in München, es gebe Spielraum für politische Zukunftsinvestitionen. Die Haushaltspolitik steht im Zentrum der Kabinettsklausur Ende nächster Woche am Tegernsee.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare