Syrien: EU erwägt Sanktionen

Brüssel- Angesichts der anhaltenden Gewalt in Syrien erwägt die EU Sanktionen gegen das arabische Land. Wie die aussehen sollen, soll bald diskutiert werden.

Die Botschafter der EU-Mitgliedsländer wollten sich bald treffen, um auch mögliche Sanktionen gegen Syrien zu diskutieren, sagte eine Sprecherin der EU-Kommission am Dienstag in Brüssel. Zuvor hatten die USA dem Regime in Damaskus mit gezielten Strafmaßnahmen gedroht.

Bereits am Wochenende hatte die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton Syrien dringend aufgefordert, auf Gewalt gegen Demonstranten zu verzichten. Die syrische Regierung müsse ihre Gewalt sofort stoppen und das Recht der Bürger zu friedlichen Demonstrationen achten. “Die Verantwortlichen dieser Verbrechen müssen ihre gerechte Strafe bekommen“, hatte Ashton gefordert.

Die syrische Regierung ging am Dienstag trotz Sanktionsdrohungen aus dem Ausland mit unverminderter Gewalt gegen die Protestbewegung im eigenen Land vor. Deutschland und die USA rieten ihren Staatsbürgern, Syrien zu verlassen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare