Syrien

Lage im Palästinenserlager Jarmuk unübersichtlich

+
Ein Soldat läuft durch Trümmer in Jarmuk. Die Lage in dem palästinensischen Flüchtlingslager bleibt unübersichtlich. Foto: Youssef Badawi

Damaskus - Die Lage in palästinensischen Flüchtlingslager Jarmuk im Süden von Damaskus bleibt unübersichtlich.

Aktivisten berichteten von Scharmützeln zwischen Militanten der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) und palästinensischen Bürgerwehren. Der IS kontrolliert seit Anfang des Monats weite Teile der Flüchtlingsstadt, in der heute noch rund 16.000 Menschen leben. Wegen der Kämpfe sind sie von der Versorgung mit Lebensmitteln, Trinkwasser und Arzneien weitgehend abgeschnitten.

UN-Organisationen beschrieben die Lage in Jarmuk zuletzt als dramatisch und forderten eine unverzügliche Kampfpause, um die Zivilbevölkerung mit dem Nötigsten versorgen zu können. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hatte erklärt, Jarmuk würde sich zu einem "Todeslager" entwickeln.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare