Am Feierabend: Erst Arzteinsatz, dann Stau bei der S-Bahn 

Am Feierabend: Erst Arzteinsatz, dann Stau bei der S-Bahn 

Jetzt fehlt nur noch Gaucks "Ok"

Kabinett einigt sich auf Wahltermin

+
Eine Hand steckt einen Simmzettel am in die Wahlurne.

Berlin - Das Kabinett hat sich auf einen Termin für die Bundestagswahl geeinigt und ihn offiziell vorgeschlagen. Jetzt muss nur noch Bundespräsident Joachim Gauck zustimmen.

Das Kabinett schlägt den 22. September offiziell als Termin für die Bundestagswahl vor. Die Ministerrunde verständigte sich am Mittwoch in Berlin auf das Datum, wie die Nachrichtenagentur dpa aus Regierungskreisen erfuhr. Die Spitzen der schwarz-gelben Koalition hatten sich am vergangenen Donnerstag bei einem Treffen in Berlin auf den Termin geeinigt. Der 22. September hatte sich bereits seit Wochen als Wahltermin abgezeichnet. Das letzte Wort hat nun Bundespräsident Joachim Gauck. Am gleichen Tag wie im Bund soll auch in Hessen ein neues Parlament gewählt werden. Die Landtagswahl in Bayern ist hingegen bereits am 15. September.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

London-Ticker: Täter wohl identifiziert - psychische Probleme
London-Ticker: Täter wohl identifiziert - psychische Probleme
Walter Kohl klingelt vergeblich am Haus seines toten Vaters
Walter Kohl klingelt vergeblich am Haus seines toten Vaters
Anschlagsversuch in Brüssel: Polizei nimmt vier Personen fest
Anschlagsversuch in Brüssel: Polizei nimmt vier Personen fest
Otto Warmbier: Aus Haft entlassener US-Student ist tot
Otto Warmbier: Aus Haft entlassener US-Student ist tot

Kommentare