Todesurteile für Mörder von Blogger in Bangladesch

+
Nach Verkündigung des Urteils gingen Hunderte auf die Straße. Foto: Abir Abdullah

Dhaka (dpa) - Ein Gericht in Bangladesch hat zwei Männer für den Mord an einem Blogger im Jahr 2013 zum Tode verurteilt. Die beiden Studenten seien von einer lokalen islamistischen Gruppe radikalisiert worden und hätten Ahmed Rajib Hyder erstochen, sagte Staatsanwalt Mahbubur Rahman in Dhaka.

Der Tod von Hyder war der erste in einer ganzen Serie von Attacken auf religionskritische Schriftsteller, Blogger und Verleger in dem überwiegend muslimischen, aber säkularen Land. Allein in diesem Jahr wurden mindestens fünf Menschen wegen ihrer liberalen Veröffentlichungen getötet. Die Verurteilung vom Donnerstag ist die erste in der Mordserie.

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare