Über 50 Verletzte

Toter bei Straßenkämpfen in Alexandria

+
Die Polizei versuchte, die Massenschlägerei im Sidi-Gaber-Viertel mit Tränengas zu beenden

Alexandria - Bei gewaltsamen Zusammenstößen zwischen Anhängern und Gegnern der regierenden Islamisten ist in der ägyptischen Stadt Alexandria ein Mensch getötet worden.

Ärzte in der Stadt am Mittelmeer berichteten am Freitag, 54 Demonstranten seien verletzt worden. Einer von ihnen schwebe in Lebensgefahr.

Die Polizei versuchte, die Massenschlägerei im Sidi-Gaber-Viertel mit Tränengas zu beenden. Die Kontrahenten gingen mit Steinen und Stöcken aufeinander los. Die Protestbewegung will ein Jahr nach dem Amtsantritt von Präsident Mohammed Mursi seinen Rücktritt erzwingen. Die islamistische Führung des Landes lehnt Neuwahlen ab.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Aktuelle Umfrage: AfD legt nach Jamaika-Aus zu
Aktuelle Umfrage: AfD legt nach Jamaika-Aus zu
Berlusconi kämpft vor Menschenrechtsgerichtshof um Zukunft
Berlusconi kämpft vor Menschenrechtsgerichtshof um Zukunft
Belästigungsvorwürfe gegen US-Demokraten
Belästigungsvorwürfe gegen US-Demokraten
Staatsanwaltschaft beantragt Auslieferung Puigdemonts an Spanien
Staatsanwaltschaft beantragt Auslieferung Puigdemonts an Spanien

Kommentare