Für schlappe 21 Millionen Dollar

Trump verkauft Penthouse in New York

+
Donald Trump hat für rund 21 Millionen Dollar eine seiner Luxuswohnungen in New York verkauft. Foto: AFP Photo/Mandel Ngan/dpa

New York - Frisches Geld für den republikanischen US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump (69): Für rund 21 Millionen Dollar (etwa 19 Millionen Euro) hat der Immobilien-Tycoon eine seiner Luxuswohnungen verkauft, wie die "New York Times" am Samstag berichtete.

Neuer Besitzer der Wohnung in einem Hochhaus an der New Yorker Park Avenue ist der Supermarktketten-Gründer Ray Berry. Das Penthouse hat zwölf Zimmer und bietet einen Panoramablick auf die Skyline von Manhattan. Bislang hatte Trump die Wohnung für rund 80 000 Dollar im Monat vermietet.

Der Milliardär habe sie aber nicht verkauft, um damit seine Wahlkampfkasse aufzufüllen, sagte Trumps Makler. "Die Wohnung war schon vor der Kampagne auf dem Markt." Trump besitzt zahlreiche Luxuswohnungen, vor allem in Manhattan. Sein Hauptwohnsitz ist ein Penthouse im "Trump Tower" an der Fifth Avenue in der Nähe des Central Parks.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare