Gauweiler schwänzt im Bundestag am häufigsten

+
Peter Gauweiler fehlt bei Abstimmungen am häufigsten.

München - Politiker kassieren viel Geld und arbeiten wenig. So lautet ein weitverbreitetes Vorurteil. Ob das stimmt, hat jetzt das Portal abgeordnetenwatch.de unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse überraschen.  

abgeordnetenwatch.de hat dafür die Anwesenheit der Volksverteter im Bundestag bei 62 namentlichen Abstimmungen seit der Bundestagswahl im September 2009 unter die Lupe genommen.

Danach schwänzen die Abgeordneten der Linkspartei am häufigsten - und das mit großem Abstand. Ihre Fehlquote liegt im Schnitt bei 14,6 Prozent, das heißt, jeder Siebte blieb den Abstimmungen fern. Am pflichtbewusstesten zeigten sich die Mitglieder der CDU. Von ihnen schwänzte nur jeder 20, wenn Entscheidungen anstanden.

Fehlquoten-Hitliste: Gauweiler vor Merkel

Umso überraschender ist das Ergebnis der Einzelwertung: Der CSU-Abgeordnete Peter Gauweiler ist der "Fehlzeiten-König" dieser Legislaturperiode. Er verpasste seit der Bundestagswahl nach Angaben von abgeordnetenwatch.de 36 von 62 Abstimmungen - so viele wie kein anderer Politiker.

Auf Platz zwei der Fehlquoten-Hitliste folgt Kanzlerin Angela Merkel. Allerdings ist das nicht verwunderlich, da der Terminkalender der Regierungschefin sehr voll ist. 

ole

auch interessant

Meistgelesen

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben
Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Von der Leyen organisiert Sex-Seminar bei der Bundeswehr
Von der Leyen organisiert Sex-Seminar bei der Bundeswehr
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten

Kommentare