Piraten in Bayern top - FDP nur zwei Prozent 

München - Die Piraten rauben in Bayern nach einer neuen Umfrage einem Dreierbündnis der Opposition mit SPD-Spitzenkandidat Christian Ude die Siegchancen.

Die Piraten würden derzeit mit acht Prozent in den Landtag kommen und damit sogar besser liegen als die Freien Wähler, ermittelte das emnid-Institut in einer von der “Bild“-Zeitung am Freitag veröffentlichten Umfrage für die CSU.

Das potenzielle Dreierbündnis von SPD, Grünen und Freien Wählern liegt demnach bei 39 Prozent, die CSU bei 46 Prozent. Damit hätte aber auch die CSU keine eigene Mehrheit im Landtag und müsste sich einen neuen Koalitionspartner suchen.

Die FDP käme dafür laut Umfrage nicht mehr infrage: Die Liberalen haben zwar in bundesweiten Umfragen inzwischen wieder etwas Boden gut gemacht, würden aber der emnid-Umfrage zufolge in Bayern mit zwei Prozent den Wiedereinzug in den Landtag verpassen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

V-Mann soll Anschläge forciert haben - auch im Fall Amri? 
V-Mann soll Anschläge forciert haben - auch im Fall Amri? 
Kunst und Musik für Kinder: Bildung der Eltern entscheidend
Kunst und Musik für Kinder: Bildung der Eltern entscheidend
Steuerfahnder-Affäre: Schweizer könnte Bewährung bekommen
Steuerfahnder-Affäre: Schweizer könnte Bewährung bekommen
Steinmeier appelliert: RAF-Täter sollen ihr Schweigen brechen
Steinmeier appelliert: RAF-Täter sollen ihr Schweigen brechen

Kommentare