Umfrage

Union verliert an Zustimmung

+
Die CDU/CSU hat im "Stern-RTL-Wahltrend" wie schon in der Vorwoche an Zustimmung verloren. Die nicht im Bundestag vertretenen Parteien FDP und AfD verharrten bei fünf Prozent.

Berlin - Die CDU/CSU hat im "Stern-RTL-Wahltrend" wie schon in der Vorwoche an Zustimmung verloren. Die nicht im Bundestag vertretenen Parteien FDP und AfD verharrten bei fünf Prozent.

Die Unionsparteien fielen in der am Mittwoch veröffentlichten Umfrage um einen Punkt zurück auf 40 Prozent.

Für die SPD würden sich demnach unverändert 23 Prozent der Wähler entscheiden.

Die Linkspartei erreichte in der Umfrage wie in der Vorwoche zehn Prozent. Auch für die Grünen wurden unverändert zehn Prozent vorhergesagt. Die nicht im Bundestag vertretenen Parteien FDP und AfD verharrten bei fünf Prozent - ihr Einzug ins Parlament bliebe damit ungewiss.

Das Institut Forsa befragte für den "Stern-RTL-Wahltrend" vom 6. bis 10. Januar 2503 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger.

afp

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare