First Lady in Palm Beach

Trump kämpft um Wiederwahl, doch viele schimpfen nur über Melanias Auftritt: „Schlag ins Gesicht“

Melania Trump bei der US-Wahl 2020
+
Melania Trump bei der Stimmabgabe in Palm Springs - ohne Mundschutz

Twitter-Schelte für Melania Trump: Bei der US-Wahl 2020 löst die Stimmabgabe der First Lady wütende Reaktionen aus.

  • Behält Donald Trump seinen Platz im Weißen Haus? Bei der US-Wahl am 4. November 2020 fällt die Entscheidung.
  • Bereits vor der „heißen Phase“ des Wahlabends machte First Lady Melania Trump von sich reden.
  • Für ihren Auftritt bei der Stimmabgabe bezog die 50-Jährige heftige Schelte.

Washington - In der Nacht auf den 4. November (MEZ) ist die US-amerikanische Bevölkerung aufgerufen, ihren neuen Präsidenten zu bestimmen. Umfragen räumen Amtsinhaber Donald Trump (Republikanische Partei) keine allzu große Chancen mehr ein. Ob sein demokratischer Konkurrent Joe Biden am Ende tatsächlich die Oberhand behält? tz.de begleitet die komplette Wahlnacht im Live-Ticker.

US-Wahl 2020: Melania Trump sorgt für Corona-Aufreger bei Stimmabgabe

First Lady Melania Trump hat ihre Stimme bereits frühzeitig abgegeben - und für einen gehörigen Aufreger gesorgt. Die 50-Jährige ging am Dienstag winkend in ein Wahllokal in Palm Beach im umkämpften Bundesstaat Florida, wie TV-Aufnahmen zeigten. Mitreisende Journalisten berichteten, sie sei die einzige Person gewesen, die trotz Corona-Pandemie keine Maske getragen habe.

First Lady vor US-Wahl 2020 ohne Corona-Maske: „Schlag ins Gesicht für ältere Menschen“

Dieser Umstand war in der Folge auch heiß diskutiertes Thema beim Kurznachrichtendienst Twitter. „Noch einmal ein Schlag ins Gesicht für alle älteren Menschen, die ihre Enkel seit Februar nicht umarmt haben“, wurde eine First-Lady-Schelte formuliert. „Hat jemand bemerkt, was in Melanias Gesicht fehlt“, machte eine Userin auf den fehlenden Mund-Nasen-Schutz aufmerksam.

Ihr Ehemann hat aktuell wohl andere Sorgen, etwa die jüngsten Umfrageergebnisse vor dem Wahlabend. Donald Trump hatte seine Stimme bereits frühzeitig Ende Oktober in Florida abgegeben. Der offizielle Wohnsitz des Paares ist Trumps Luxushotel Mar-a-Lago in Palm Beach.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare