Donald Trump abgewählt

Nach Biden-Sieg: CNN-Kommentator bricht im TV in Tränen aus - „Du machst dir Sorgen um deine Kinder“

Van Jones, CNN-Kommentator, weint im TV.
+
CNN-Kommentator Van Jones brach nach dem Wahlsieg von Joee Biden in Tränen aus.

Amerikanische Medien erklärten Joe Biden am Samstagabend zum Sieger der Präsidentschaftswahl in den USA. Ein CNN-Kommentator kämpfte im Live-TV mit den Tränen.

  • Joe Biden hat nach Prognosen amerikanischer Medien die Präsidentschaftswahl gegen Donald Trump gewonnen.
  • CNN-Kommentator Van Jones wurde im Live-TV emotional und kämpfte mit den Tränen.
  • Er sprach von einer Wiedergutmachung für viele Menschen, die sehr gelitten hätten.

Washington/Atlanta - Joe Biden* wird der 46. Präsident* der USA. Nachdem dem Demokraten* der Staat Pennyslvania* zugeschrieben wurde, ist ihm der Wahlsieg gegen Donald Trump* nicht mehr zu nehmen. Fernsehsender in Amerika riefen Biden zum Sieger der Präsidentschaftswahl aus, bei Van Jones, Kommentator bei CNN, flossen sogar Tränen. „Es ist einfacher, ein Elternteil zu sein, heute Morgen. Es ist einfacher, Vater zu sein. Es ist einfacher, deinen Kindern zu erklären: Charakter ist wichtig. Er ist wichtig! Die Wahrheit zu sagen, ist wichtig! Ein guter Mensch zu sein, zählt“, beginnt der 52-Jährige und muss sich erste Tränen wegwischen.

Biden triumphiert bei US-Wahl: CNN-Kommentator Van Jones kämpft mit den Tränen

„Es ist einfacher für eine ganze Menge Menschen. Wenn Sie ein Moslem sind in diesem Land, müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass der Präsident Sie nicht hier haben will. Wenn Sie Einwanderer sind, müssen Sie sich keine Sorgen machen, ob der Präsident Freude daran hat, dass Ihnen das Baby weggenommen wurde. Dass Dreamers zurückgeschickt werden - ohne Grund.“ Erneut übermannen ihn seine Gefühle. Unter Tränen erklärt er, dass dies eine Wiedergutmachung für viele Menschen sei, die sehr gelitten hätten.

Biden gewinnt US-Wahl gegen Trump: CNN-Kommentator Van Jones: „Wenn du aufwachst, bekommst du diese Tweets ...“

„Wissen Sie, der Satz ‚Ich kann nicht atmen‘, das war nicht nur George Floyd.* Es gibt viele Menschen, die das Gefühl hatten, nicht atmen zu können. Jeden Tag, wenn du aufwachst, bekommst du diese Tweets (...) Und du gehst in den Laden und Menschen, die sich vorher nicht getraut hatten, ihren Rassismus zu zeigen, werden widerlicher und widerlicher zu dir“, so Van Jones weiter.

Immer wieder wurde US-Präsident Trump vorgeworfen, sich nicht von rassistischen Gruppen zu distanzieren. Noch vor einiger Zeit sagte er an die rechtsextremen Proud Boys gerichtet: „Proud Boys - haltet euch zurück und haltet euch bereit.“ Daraufhin berichtete die New York Times, dass die Anhänger der Gruppierung Trumps Äußerungen als „historisch“ gefeiert hätten. In einem Kanal hätten Mitglieder der Gruppe die Aussage des Präsidenten als stillschweigende Billigung ihrer gewalttätigen Taktiken gewertet. 

CNN-Kommentator weint nach Biden-Sieg: „Das ist eine große Sache für uns“

Van Jones erklärte bei seinem emotionalen Statement auf CNN weiter: „Du machst dir Sorgen um deine Kinder und um deine Schwester. Kann sie nicht einfach zu Wal-Mart gehen und wieder ins Auto steigen, ohne dass jemand etwas zu ihr sagt? Und du hast so viel von deiner Lebensenergie aufgewendet, nur um dich zusammenzureißen. Und das ist eine große Sache für uns, nur um etwas Ruhe zu finden und die Chance auf einen Neuanfang zu haben.“

Den will auch Joe Biden: „Wir stehen an einem Wendepunkt“, erklärte er in seiner ersten Rede nach dem Wahlsieg und pocht auf einen positiven Wandel. Man müsse jetzt wieder miteinander kooperieren, Demokraten und Republikaner parteiübergreifend arbeiten. Er rief dazu auf, damit zu beginnen, die „düstere Ära der Dämonisierung nun hier und jetzt zu beenden“.

Im Video: US-Medien: Biden gewinnt Präsidentenwahl in den USA

Van Jones kämpft nach Biden-Sieg bei US-Wahl mit den Tränen: „Das ist ein guter Tag für dieses Land“

Der CNN-Kommentator erklärt erneut, wie wichtig der Charakter eines Landes sei und wie wichtig es ist, ein guter Mensch zu sein. „Ich möchte nur, dass meine Söhne sich das ansehen. Schaut euch das an! Es ist einfach, zu schummeln und mit etwas davonzukommen. Aber irgendwann kommt das zu dir zurück. Das ist ein guter Tag für dieses Land. Es tut mir leid für die Menschen, die heute verloren haben. Für sie ist es kein guter Tag. Aber für sehr viele Menschen ist es ein guter Tag.“ (kam) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare