Er macht weiter

Von Berlin nach München: Horst Seehofers Karriere in Bildern

Horst Seehofer mit Gattin Karin
1 von 24
Horst Seehofer mit Gattin Karin bei den Bayreuther Festspielen im Jahr 1993, damals noch Bundesgesundheitsminister unter Altkanzler Helmut Kohl.
Interhospital Krankenhausmesse mit Bundesminister Horst Seehofer
2 von 24
In dieser Funktion besuchte er unter anderem im Jahr 1997 die Interhospital Krankenhausmesse in Hannover.
Horst Seehofer
3 von 24
Im Jahr 2002 musste Seehofer monatelang gesundheitsbedingt kürzer treten. Er hatte eine Herzmuskelentzündung verschleppt. Später sagte er: „Seitdem gehe ich bewusster mit meinem Leben und meiner Gesundheit um:“
Seehofer überreicht Ehrenplakette an Lkw-Fahrer
4 von 24
Ab dem Jahr 2005 erhielt Seehofer unter Kanzlerin Angela Merkel das Amt des Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Hier überreicht er im Jahr 2007 eine Ehrenplakette an den Lkw-Fahrer Miroslav Stecker, der zur Sicherstellung mehrere Tonnen Gammelfleisch beigetragen hatte.
Empfang für Günther Beckstein
5 von 24
Nach dem Rücktritt von Günther Beckstein im Anschluss an die Landtagswahl 2008, übernahm Horst Seehofer dessen Amt des bayerischen Ministerpräsidenten, das er seitdem inne hat. 
Landesdelegiertenversammlung der CSU
6 von 24
Seehofer gratuliert bei der Landesdelegiertenversammlung der CSU 2009 Monika Hohlmeier, die für die CSU ins Europaparlament einzog. Hohlmeier ist die Tochter des ehemaligen Ministerpräsidenten Franz-Josef Strauß, während dessen Amtszeit Seehofer seine CSU-Karriere startete.
Neujahrsempfang des bayerischen Ministerpräsidenten
7 von 24
Horst Seehofer mit seiner Frau Karin und den drei erwachsenen Kindern beim Neujahrsempfang 2010. Aus einer außerehelichen Beziehung hat Seehofer eine weitere 10-jährige Tochter. Um diese kümmert er sich jedoch nicht persönlich.
Horst Seehofer besucht Peking
8 von 24
Horst Seehofer unterhäklt gute Kontakte zu den Regeirungschefs anderer Länder, wir hier bei einem Staatsbesuch in Peking/ Japan und der bayerischen Partnerregion Shandong im Jahr 2010.

München - Nach 48 Jahren aktiver Politik ist für Horst Seehofer noch lange nicht Schluss. Wie parteiintern bereits lange vermutet, will er seine Ämter auch 2018 nicht niederlegen. Seine Karriere in Bildern.

Bereits im Jahr 1969 trat Horst Seehofer (67) in die Junge Union ein, wechselte im Jahr 1971 zur CSU. Seitdem hat er eine steile politische Karriere hingelegt. Nach beinahe neun Jahren als Bayerischer Ministerpräsident und Parteivorsitzender, kündigte er nun auf der Vorstandssitzung der CSU an, auch bei den Landtagswahlen 2018 wieder für beide Ämter kandidieren zu wollen

Welchen Weg er dafür gegangen ist und wie der politische Alltag des Bayerischen Ministerpräsidenten aussieht, sehen sie in unserer Bilderstrecke.

kah

Auch interessant

Meistgesehen

Landtagswahl Niedersachsen: Jubel bei der SPD - lange Gesichter bei der CDU
Landtagswahl Niedersachsen: Jubel bei der SPD - lange Gesichter bei der CDU
Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen
Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen
Hamas und Fatah einigen sich auf Abkommen zur Versöhnung
Hamas und Fatah einigen sich auf Abkommen zur Versöhnung
Wahl in Österreich: Jubel in den Wahlzentralen der ÖVP und FPÖ
Wahl in Österreich: Jubel in den Wahlzentralen der ÖVP und FPÖ

Kommentare