Vorwürfe gegen Polizisten: Herrmann zieht Konsequenzen

+
Innenminister Joachim Herrmann will eine neue Dienststelle für Amtsdelikte schaffen.

München - Nach den Gewalt- und Prügelvorwürfen gegen Rosenheimer Polizeibeamte zieht Innenminister Joachim Herrmann (CSU) organisatorische Konsequenzen.

Künftig werden sich bei der Polizei zwei spezielle Dienststellen in München und Nürnberg um sämtliche Vergehen von Beamten im Dienst kümmern.

Die bereits bestehende Dienststelle für sogenannte Amtsdelikte im Polizeipräsidium München soll vom 1. März an die Zuständigkeit für ganz Südbayern bekommen. Im Nürnberger Polizeipräsidium wird eine Dienststelle für Nordbayern neu geschaffen. Das kündigte Herrmann am Dienstag in München an.

Wenn Bürger sich ungerecht behandelt fühlten, sollten sie sich auch direkt an diese beiden Stellen wenden können, erklärte der CSU-Politiker.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare