Debatte um Aussehen nervt sie

Wagenknecht findet Bundestags-Kollegen unsexy

+
Sahra Wagenknecht wurde zur zweitattraktivsten Politikerin Deutschlands gewählt

Berlin - Die stellvertretende Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht - laut Umfrage Deutschlands zweitschönste Politikerin - findet die meisten ihrer männlichen Kollegen im Bundestag unattraktiv.

„So wirklich verführerischen Kollegen begegnet man im Reichstag eher selten“, sagte die 43-Jährige der „Bild“-Zeitung (Freitag). Die frühere Wortführerin der Kommunistischen Plattform in ihrer Partei war kürzlich in einer „Playboy“-Umfrage hinter der Piratin Marina Weisband zur zweitschönsten Politikerin Deutschlands gekürt worden. Sie ist mit dem 69-Jährigen Ex-Parteichef der Linken, Oskar Lafontaine, liiert.

Wagenknecht zeigte sich in dem Interview genervt darüber, dass so viel über ihr Aussehen geredet wird. „Ich ärgere mich, wenn versucht wird, mich auf mein Aussehen zu reduzieren. So geht man immer nur mit Frauen um, mit Männern nie“, sagte sie laut Onlineausgabe der „Bild“. „Nettes Aussehen allein erschöpft sich in der Wirkung ganz schnell, wenn man nicht auch etwas zu sagen hat.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare