Wahltrend: Grüne verlieren weiter an Wählergunst

+
Claudia Roths Partei hat unter den Bürgern derzeit nicht viele Unterstützer.

Hamburg - Die Grünen haben erneut an Wählergunst eingebüßt. Zum dritten Mal in Folge verliert die Partei und erreicht damit einen Negativ-Rekord. Doch es gibt auch einen Gewinner.

Nach dem am Mittwoch veröffentlichten Forsa-Wahltrend des Magazins “Stern“ und des Fernsehsenders RTL verliert die Partei sie zum dritten Mal in Folge einen Punkt und kommt nur noch auf 18 Prozent. Das ist der schlechtester Wert der Grünen seit Anfang August 2010. Die SPD hingegen klettert in der Umfrage um einen Punkt auf 23 Prozent. Die Linke sinkt um einen Punkt auf zehn Prozent.

30 Jahre “Die Grünen”: Das wurde aus den Gründungsmitgliedern

Die Grünen: Das wurde aus den Gründungsmitgliedern

Die Werte von Union (36 Prozent) und FDP (5 Prozent) änderten sich im Vergleich zur Vorwoche nicht. Zusammen liegt das Regierungslager aus Union und FDP damit weiter gleichauf mit einem rot-grünen Bündnis. Beide kommen demnach auf 41 Prozent.

Für den Wahltrend wurden 2.501 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger vom 14. bis 18. Februar befragt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare