Wahltrend: Piratenpartei legt erneut zu

Berlin - Die Piratenpartei hat in der Wählergunst weiter dazugewonnen. Nach dem am Mittwoch veröffentlichten Forsa-Wahltrend des Magazins "Stern" und des Fernsehsenders RTL kommt die Piratenpartei auf acht Prozent.

Das ist ein Prozentpunkt mehr als in der Vorwoche. Auch die FDP gewinnt einen Punkt dazu und erreicht die Woche drei Prozent.

Die Grünen dagegen verlieren 2 Punkte und erreichen 17 Prozent. Das ist der schlechteste Wert seit März dieses Jahres. Die SPD büßt einen Punkt ein und kommt auf 28 Prozent. Die Union bleibt unverändert bei 31 Prozent, die Linken verharren bei 7 Prozent. Für “sonstige Parteien“ würden sich 6 Prozent entscheiden.

Für den Wahltrend wurden 2.502 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger vom 26. bis 30. September befragt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare