Überraschung im Dschungelcamp: Ein Kandidat hat das Lager verlassen!

Überraschung im Dschungelcamp: Ein Kandidat hat das Lager verlassen!

Warum kriegt Westerwelle nur zwei Finger von Merkel?

+
Ungewöhnliche Geste: Bundeskanzlerin Angela Merkel ( CDU) begrüßt am Mittwoch vor der Kabinettssitzung im Bundeskanzleramt in Berlin Außenminister Guido Westerwelle ( FDP), indem sie ihm zwei Finger hinstreckt.

Berlin - Ein ungewöhnliches Bild: Am Mittwoch reichte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) ihrem Vize Guido Westerwelle (FDP) im Kabinett nur zwei Finger zum Gruß. Was dahintersteckt:

Merkels Zwei-Finger-Gruß für Westerwelle in der Nahaufnahme.

Macht die Kanzlerin etwa einen Witz über die gefühlten zwei Prozent, die die Liberalen derzeit in allen Umfragen bekommen? Oder ist die Stimmung zwischen CDU-Chefin und FDP ziemlich eisig, nachdem die Liberalen der Kanzlerin Joachim Gauck als Bundespräsidenten quasi aufzwangen? Nein, nach Angiften sieht das Foto auch nicht aus. Immerhin lachen Merkel und Westerwelle sich recht ungekünstelt an. Der Hintergrund für diesen kuriosen Gruß ist wohl folgender: Als der Vizekanzler den Kabinettssaal im Berliner Bundeskanzleramt betritt und der Kanzlerin die Hand zum Gruß hinstreckt, hält die gerade einen Stift in ihrer Rechten. Somit hat sie nur zwei Finger frei. Also alles halb so wild. Aber für Politikjournalisten allemal ein Grund, über eine tieferliegende Symbolik zu spekulieren...

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

fro

Auch interessant

Meistgelesen

Für den Merkel-Fall: Diese Frau ist ihre Nachfolge-Favoritin
Für den Merkel-Fall: Diese Frau ist ihre Nachfolge-Favoritin
Kurz bei „Maischberger“: Auf eine Frage findet Österreichs Kanzler keine Antwort
Kurz bei „Maischberger“: Auf eine Frage findet Österreichs Kanzler keine Antwort
Kampagne vor Mitgliederentscheid: SPD-Führung will Jusos ausbremsen
Kampagne vor Mitgliederentscheid: SPD-Führung will Jusos ausbremsen
Strikte Abschiebung? Das plant Bayern mit Flüchtlingen
Strikte Abschiebung? Das plant Bayern mit Flüchtlingen

Kommentare