Wegen Sarrazin: Jusos fordern Nahles' Rücktritt

+
SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles soll nach dem Willen der Hessen-Jusos nach dem eingestellten Parteiausschlussverfahren gegen Thilo Sarrazin zurücktreten.

Frankfurt/Main - Die hessischen Jusos haben nach dem eingestellten Parteiausschlussverfahren gegen Thilo Sarrazin den Rücktritt von SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles gefordert.

Der ehemalige Bundesbankvorstand habe seine “rassistischen und sozialdarwinistischen Äußerungen“ nicht ausdrücklich zurückgenommen, sagte der hessische Juso-Vorsitzende Felix Diehl am Mittwoch in Frankfurt. Es sei nicht nachvollziehbar, warum der Ausschluss nicht weiter verfolgt werde. “Deshalb fordern wir Konsequenzen aus dieser Entscheidung und den Rücktritt von Andrea Nahles als SPD-Generalsekretärin“.

Sarrazin: Der Provokateur redet Klartext

Sarrazin: Der Provokateur redet Klartext

Wegen umstrittener Thesen zur Integrationsfähigkeit von Zuwanderern hatte die SPD ein Ausschlussverfahren gegen ihren früheren Berliner Finanzsenator und Ex-Bundesbankvorstand Sarrazin angestrengt. Nahles hatte die Partei vor der Schiedskommission vertreten. Nach Sarrazins Erklärung, fehlinterpretiert worden zu sein, wurden das Verfahren überraschend vor Ostern eingestellt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

LKA veröffentlicht Video: Sind hier zwei RAF-Terroristen zu sehen?
LKA veröffentlicht Video: Sind hier zwei RAF-Terroristen zu sehen?
„Der rechte, schwule Jens Spahn“ - Grünen-Politikerin sorgt mit Aussage für Eklat
„Der rechte, schwule Jens Spahn“ - Grünen-Politikerin sorgt mit Aussage für Eklat
Brisante Enthüllung: Wikileaks umwarb Trumps Sohn im US-Wahlkampf 
Brisante Enthüllung: Wikileaks umwarb Trumps Sohn im US-Wahlkampf 
Duterte und Trump betonen Bedeutung der Menschenrechte
Duterte und Trump betonen Bedeutung der Menschenrechte

Kommentare