Weihnachtsbaum für Angela Merkel gefällt

Weihnachtsbaum Angela Merkel
1 von 7
Der Weihnachtsbaum für Bundeskanzlerin Angela Merkel ist gefällt: Im nordhessischen Wanfried bei Eschwege wurde am Donnerstag eine rund 60 Jahre alte Rotfichte umgelegt.
Weihnachtsbaum Angela Merkel
2 von 7
Der Weihnachtsbaum für Bundeskanzlerin Angela Merkel ist gefällt: Im nordhessischen Wanfried bei Eschwege wurde am Donnerstag eine rund 60 Jahre alte Rotfichte umgelegt.
Weihnachtsbaum Angela Merkel
3 von 7
Der Weihnachtsbaum für Bundeskanzlerin Angela Merkel ist gefällt: Im nordhessischen Wanfried bei Eschwege wurde am Donnerstag eine rund 60 Jahre alte Rotfichte umgelegt.
Weihnachtsbaum Angela Merkel
4 von 7
Der Weihnachtsbaum für Bundeskanzlerin Angela Merkel ist gefällt: Im nordhessischen Wanfried bei Eschwege wurde am Donnerstag eine rund 60 Jahre alte Rotfichte umgelegt.
Weihnachtsbaum Angela Merkel
5 von 7
Der Weihnachtsbaum für Bundeskanzlerin Angela Merkel ist gefällt: Im nordhessischen Wanfried bei Eschwege wurde am Donnerstag eine rund 60 Jahre alte Rotfichte umgelegt.
Weihnachtsbaum Angela Merkel
6 von 7
Der Weihnachtsbaum für Bundeskanzlerin Angela Merkel ist gefällt: Im nordhessischen Wanfried bei Eschwege wurde am Donnerstag eine rund 60 Jahre alte Rotfichte umgelegt.
Weihnachtsbaum Angela Merkel
7 von 7
Der Weihnachtsbaum für Bundeskanzlerin Angela Merkel ist gefällt: Im nordhessischen Wanfried bei Eschwege wurde am Donnerstag eine rund 60 Jahre alte Rotfichte umgelegt.

Wanfried - Der Weihnachtsbaum für Bundeskanzlerin Angela Merkel ist gefällt: Im nordhessischen Wanfried bei Eschwege wurde am Donnerstag eine rund 60 Jahre alte Rotfichte umgelegt.

auch interessant

Meistgesehen

Trumps Auftritt wirkt nach - Neue Diskussion um Mauerbau
Trumps Auftritt wirkt nach - Neue Diskussion um Mauerbau
Bilder: Obamas Abschiedsrede in Chicago
Bilder: Obamas Abschiedsrede in Chicago
Neujahrsempfang: Seehofer bricht mit Tradition
Neujahrsempfang: Seehofer bricht mit Tradition
Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden
Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Kommentare