Westerwelle: Handel mit China ist "enorme Chance"

+
Außenminister Guido Westerwelle (FDP) wirdbei seiner Chin-Reise im April vom chinesischen Regierungschef, Ministerpräsident Wen Jiabao in Peking begrüßt.

Berlin - Bundesaußenminister Guido Westerwelle sieht im Handel mit China eine “enorme Chance für die deutsche Wirtschaft“.

In dem Land entstünden gerade neue Mittelschichten, die ein großes Interesse an deutschen Qualitätsprodukten zeigten, sagte der FDP-Politiker am Montag im ZDF-“Morgenmagazin“. China stelle keine Gefahr für Deutschland dar. Der Minister räumte aber auch Probleme beim Handel mit China ein. So sei es nun Aufgabe der Politik, mehr für den Schutz geistigen Eigentums zu unternehmen. Auch beim Thema Rechtsstaatlichkeit, Bürgerrechte und Freiheit von Kunst und Kultur gebe es Diskussionsbedarf. Die Beziehungen beider Länder seien mittlerweile aber gut genug, um Meinungsunterschiede auch offen ansprechen zu können.

Hier ist die FDP weit weg: Westerwelle in China

Hier ist die FDP weit weg: Westerwelle in China

Am Montag und Dienstag finden die ersten deutsch-chinesischen Regierungskonsultationen in Berlin statt.

dapd

auch interessant

Meistgelesen

Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
US-Presse sagt Donald Trump den Kampf an
US-Presse sagt Donald Trump den Kampf an
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten
Verfassungsgericht hat entschieden: NPD wird nicht verboten
Wegen Verleumdung: Mutmaßliches Opfer verklagt Donald Trump 
Wegen Verleumdung: Mutmaßliches Opfer verklagt Donald Trump 

Kommentare