Westerwelle: Truppenreduzierung in Afghanistan "verantwortlich"

+
Außenminister Guido Westerwelle nennt Truppenreduzierung in Afghanistan verantwortlich.

Osnabrück - Zehn Jahre sind deutsche Soldaten bereits in Afghanistan. Jetzt wird es Zeit für einen Strategiewechsel - mit einer "verantwortlichen" Truppenreduzierung, sagt Außenminister Westerwelle.

Außenminister Guido Westerwelle hält den geplanten Truppenabzug aus Afghanistan für “verantwortlich“. Dem Bundestag werde in Kürze ein Mandat vorgelegt, das zum ersten Mal eine verantwortliche Reduzierung der Truppenstärke vorsehe, sagte der FDP-Politiker der “Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Freitagausgabe).

“Der Scheitelpunkt unseres Engagements wird erreicht“, erklärte Westerwelle. Zehn Jahre nach Beginn des Afghanistan-Einsatzes werde der Strategiewechsel umgesetzt. “Die Übergabe der Sicherheitsverantwortung an Afghanistan geht voran“, unterstrich der Außenminister. Bis Ende 2014 solle der Abzug der Kampftruppen abgeschlossen sein.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare