SPD will Bleiberecht für langjährig geduldete Ausländer

+
NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD)

Hamburg - Die SPD-regierten Länder werden am kommenden Donnerstag eine Initiative einbringen, mit der sie ein dauerhaftes Bleiberecht für langjährig geduldete Ausländer fordern.

Das sagte der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger (SPD) dem “Spiegel“ laut Vorabbericht vom Sonntag. An diesem Tag findet die Innenministerkonferenz in Wiesbaden statt. “Menschen, die jahrelang bei uns leben und sich gut integriert haben, brauchen endlich eine verlässliche Perspektive“, sagte Jäger. Profitieren sollen Geduldete, die seit mindestens fünf Jahren in Deutschland leben. Auch Rheinland-Pfalz hatte bereits angekündigt, auf der Innenministerkonferenz eine Initiative zum Bleiberecht starten zu wollen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare