SPD wird Kreuzfahrtunternehmen

Hamburg - Die SPD steigt in das Geschäft mit Kreuzfahrten ein. “Ab Mai 2012 werden wir das Kreuzfahrtschiff 'MS Princess Daphne' exklusiv für den deutschen Markt anbieten“, sagte SPD-Schatzmeisterin Barbara Hendricks am Mittwoch in Hamburg.

Das Geschäft werde über die SPD-Reiseservice GmbH organisiert. Die in der SPD-Beteiligungsholding DDVG organisierte Reisetochter habe 2010 bei 8 Millionen Euro Umsatz 240.000 Euro Gewinn erzielt. Hendricks kündigte an, die Partei wolle die Reisetochter ausbauen. Die in Berlin angesiedelte Firma soll von jetzt 11 Mitarbeitern auf 22 wachsen.

Reise: Die kuriosesten Fälle vor Gericht

Reise: Die kuriosesten Fälle vor Gericht 

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

News-Ticker: Georgina (†18) wurde vom Attentäter in den Tod gerissen
News-Ticker: Georgina (†18) wurde vom Attentäter in den Tod gerissen
23 Tote in Manchester: Das sind die ersten Reaktionen
23 Tote in Manchester: Das sind die ersten Reaktionen
AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
AfD-Politiker wünscht sich islamistische Anschläge in Deutschland
Impeachment-Verfahren: Steht die Amtsenthebung Trumps bevor?
Impeachment-Verfahren: Steht die Amtsenthebung Trumps bevor?

Kommentare