Wulff und Frau jubeln Hannover 96 zu

+
Ex-Bundespräsident Christian Wulff (hinten, li.) und seine Gattin Bettina (hinten, re.) sahen sich das Spiel von Hannover 96 gegen Lüttich am Donnerstag im Stadion an.

Hannover - Ob er im Kloster war, wissen nur Eingeweihte - dass er in der AWD-Arena in Hannover beim Fußball war, konnte ganz Deutschland sehen: Christian Wulff

Knapp einen Monat nach seinem Rücktritt hat sich Ex-Bundespräsident Christian Wulff am Donnerstagabend das Europa-League-Fußballspiel Hannover 96 gegen Standard Lüttich angeschaut. Im Stadion jubelte Wulff zusammen mit seiner Frau Bettina bei den ersten Toren der Heimmannschaft, die früh in Führung ging.

Wulff saß aber nicht im öffentlichen Stadionbereich, sondern in einer der VIP-Logen. Genau eine Woche zuvor war er mit einem Großen Zapfenstreich in Berlin aus seinem Amt verabschiedet worden. Wulff war zurückgetreten, weil die Staatsanwaltschaft Hannover wegen Verdachts der Vorteilsannahme ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet hatte. Vergangenes Wochenende hatte die „Bild am Sonntag“ berichtet, der frühere CDU-Vize habe sich vorübergehend in ein Kloster zurückgezogen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare