Vor der ersten Landtagssitzung

Zoff um CSU-Vizepräsidenten

+
SPD-Fraktionschef Markus Rinderspacher.

München - Im Landtag gibt es gleich vor der ersten Sitzung der neuen Wahlperiode Streit: SPD und Grüne fordern, dass die CSU auf einen Vizepräsidentenposten verzichtet.

„Wir werden einen Geschäftsordnungsantrag einbringen, dass die Vizepräsidenten nur von der Opposition gestellt werden“, sagte SPD-Fraktionschef Markus Rinderspacher am Montag auf Anfrage. Die Grünen werden sich dem Antrag anschließen, wie ein Fraktionssprecher sagte.

Der Grund: Die CSU wird bereits Landtagspräsidentin Barbara Stamm stellen - auf einen zusätzlichen Vizeposten könnte die CSU deswegen aus Sicht von SPD und Grünen gut verzichten. Das Landtagspräsidium sollte bei der konstituierenden Sitzung am Montagnachmittag gewählt werden.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben
Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Trump liebt Deutschland - und warnt BMW
Von der Leyen organisiert Sex-Seminar bei der Bundeswehr
Von der Leyen organisiert Sex-Seminar bei der Bundeswehr
Charleston-Schütze Dylann Roof zum Tode verurteilt
Charleston-Schütze Dylann Roof zum Tode verurteilt

Kommentare