Zwei deutsche Soldaten in Afghanistan verwundet

Potsdam/Kundus - Bei einem Anschlag auf die Bundeswehr in Afghanistan sind am Mittwoch zwei deutsche Soldaten verletzt worden. Die Männer waren bei ihrem Einsatz auf der Suche nach Sprengfallen.

Der Vorfall ereignete sich nach Angaben des Einsatzführungskommandos in Potsdam etwa 35 Kilometer südwestlich des Regionalen Wiederaufbauteams Kundus. Als der Trupp bei Baghlan eine Hauptverkehrsstraße in der Nähe der Ortschaft Chahar Shanbeh Tappeh auf mögliche Sprengfallen untersuchte, ereignete sich eine Explosion. Der Zustand der beiden verwundeten deutschen Soldaten sei stabil, hieß es.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bundesweit erste Diesel-Fahrverbote angekündigt
Bundesweit erste Diesel-Fahrverbote angekündigt
Peinlicher Fehler: Trump gratuliert „Melanie“ zur Rückkehr nach Hause
Peinlicher Fehler: Trump gratuliert „Melanie“ zur Rückkehr nach Hause
Enthüllungen um Waffenhersteller Heckler und Koch: Was hat Kauders Kreisverband damit zu tun?
Enthüllungen um Waffenhersteller Heckler und Koch: Was hat Kauders Kreisverband damit zu tun?
Bayerischer Pfarrer predigt gegen Söder - CSU findet es „skandalös“
Bayerischer Pfarrer predigt gegen Söder - CSU findet es „skandalös“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.