Zwei französische Militärjets auf Malta notgelandet

+
Zwei französische Kampfjets mussten auf Malta notlanden.

Valletta - Zwei französische Militärflugzeuge sind am Mittwoch auf dem Rückweg aus Libyen auf der Insel Malta notgelandet. Grund für die Notlandung sei Treibstoffmangel gewesen.

Das sagte ein Sprecher des Flughafens der Nachrichtenagentur dpa. Die Flugzeuge der französischen Luftwaffe hätten sich auf dem Rückweg von einem Erkundungsflug über dem nordafrikanischen Krisenland befunden und seien am Mittag auf Malta gelandet. Frankreich fliegt Einsätze in Libyen von Militärbasen auf Korsika, in Süditalien und von Flugzeugträgern im Mittelmeer aus. Der kleinste EU-Staat Malta ist nur eine Flugstunde von der libyschen Hauptstadt Tripolis entfernt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Aktuelle Umfrage: AfD legt nach Jamaika-Aus zu
Aktuelle Umfrage: AfD legt nach Jamaika-Aus zu
Japan: Gerettete Nordkoreaner an Schiff aus Heimat übergeben
Japan: Gerettete Nordkoreaner an Schiff aus Heimat übergeben
Menschen mit Migrationshintergrund haben weiterhin Nachteile
Menschen mit Migrationshintergrund haben weiterhin Nachteile
„Politik zugunsten der Reichen“: Landesweite Proteste gegen Macron
„Politik zugunsten der Reichen“: Landesweite Proteste gegen Macron

Kommentare