Zwölf Tote bei Stammeskämpfen in Libyen

Tripolis - Bei gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen zwei Stammesgruppen in Libyen sind mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen.

Dutzende weitere wurden verletzt, wie ein Sicherheitsbeamter am Freitag mitteilte. Der Anlass der Kämpfe in der 145 Kilometer südöstlich von Tripolis gelegenen Stadt Slitan war zunächst unklar. Ein Streit zwischen Mitgliedern zweier Stämme sei in einen ausgewachsenen Krieg ausgeartet, teilte der Behördenvertreter weiter mit. Demnach sind die Gruppen schwer bewaffnet.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern: CDU will weiter mit SPD regieren
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
In Frankreich bahnt sich eine Art "Groko" an
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab

Kommentare