1. tz
  2. Produktempfehlung

Gusseisenpfannen-Test 2022: Das sind die besten Pfannen zum Braten

Erstellt:

Kommentare

Rührei mit Speck und französischem Toast auf einer Gusseisenpfanne.
Gusseisenpfannen eignen sich neben dem Braten von Fleisch ideal zum Zubereiten von Rührei und weiteren Köstlichkeiten. © Peteer / PantherMedia

Gusseisenpfannen sind die Klassiker unter den Pfannen. Die Modelle eigenen sich ideal zum Braten bei hohen Temperaturen. Welche Gusseisenpfannen gut sind, erfahren Sie in unserem Test 2022.

Hinweis an unsere Leser:

Wir erstellen Produktvergleiche und Deals für Sie. Um dies zu ermöglichen, erhalten wir von Partnern eine Provision. Für Sie ändert sich dadurch nichts.

Bei den Köchen tummeln sich einige Pfannen aus unterschiedlichsten Materialien*. Die gusseisernen Modelle sind dabei die Lieblingsgeräte, wenn es um braten geht. Die Gusseisenpfannen haben keine Beschichtung und sind daher ideal zum Anbraten und Schmoren von Fleisch. Durch die fehlende Beschichtung bleibt nämlich der Geschmack erhalten. Das Testportal Allesbeste.de hat im großen Gusseisenpfannen-Test 2022 mehrere Modelle genau unter die Lupe genommen. In diesem Artikel lesen Sie alles über die Vorteile der Gusseisenpfanne und welche Pfanne im großen Test am besten abgeschnitten hat.

Gusseisenpfannen-Test 2022: Was sind die Vorteile einer Gusseisenpfanne?

Neben dem unvergleichlichen Geschmack hat eine Gusseisenpfanne noch weitere Vorteile. Denn nur, weil die Beschichtung fehlt, heißt das noch lange nicht, dass eine Gusseisenpfanne keine Beschichtung hat. Was es damit auf sich hat, lesen Sie hier:

Gusseisenpfannen-Test 2022: Wie funktioniert das Einbrennen der Gusseisenpfanne?

Das Gusseisen hat eine leicht poröse Oberfläche, sodass das Öl eindringen kann. Die Poren des Metalls werden verschlossen, kleine Unebenheiten ausgeglichen. Die Patina entsteht und beugt so dem Anbrennen von Fleisch vor. Hier erfahren Sie, wie in wenigen Schritten das Einbrennen funktioniert:

  1. Heizen Sie den Backofen auf 250 Grad vor.
  2. Reiben Sie die Gusseisenpfanne komplett mit Öl ein. Nutzen dafür am besten erhitzbares Öl. Gehen Sie beim Einreiben nicht zu verschwenderisch mit dem Öl um, die Pfanne darf nicht triefen. Verwenden Sie zum Einreiben gerne ein fusselfreies Baumwolltuch.
  3. Legen Sie nun die Gusseisenpfanne kopfüber in den Backofen. Dort sollte sie eine ganze Stunden bleiben. Aufgrund des Öls kann sich natürlich Rauch entwickeln, lüften Sie dementsprechend.
  4. Dieser Vorgang sollte nun mehrmals wiederholt werden, damit sich eine ausreichende Schicht bilden kann. Natürlich entsteht die Patina auch selbst beim Braten, jedoch nur auf der Innenseite.

Lesen Sie auch: Welche Pfannen sind gesundheitlich unbedenklich?

Gusseisenpfannen-Test 2022: Petromax Feuerpfanne mit Stiel – unsere Empfehlung

Petromax Feuerpfanne mit Stiel
Petromax Feuerpfanne mit Stiel. © Amazon Produktbild

Petromax Feuerpfanne, 30 cm, für 45,30 Euro!

Gusseisenpfannen-Test 2022: Lodge Bratpfanne mit Griff – starke Wahl

Lodge Bratpfanne mit Griff
Lodge Bratpfanne mit Griff. © Amazon Produktbild

Lodge Bratpfanne mit Griff, 30 cm, für 59,- Euro!

Gusseisenpfannen-Test 2022: Qulinart by Brandt Gusseisenpfanne - Top-Modell mit Holzgriff

Qulinart by Brandt Gusseisenpfanne
Qulinart by Brandt Gusseisenpfanne. © Amazon Produktbild

Qulinart by Brandt Gusseisenpfanne, 28 cm, für 69,- Euro!

Gusseisenpfannen-Test 2022: Le Creuset Signature Bratpfanne – edle Optik

Le Creuset Signature Bratpfanne
Le Creuset Signature Bratpfanne. © Amazon Produktbild

Le Creuset Signature Bratpfanne, 23 cm, für 114,75 Euro!

Gusseisenpfannen-Test 2022: BBQ-Toro Gusseisen-Grillpfanne – das Leichtgewicht

BBQ-Toro Gusseisen-Grillpfanne.
BBQ-Toro Gusseisen-Grillpfanne. © Amazon Produktbild

BBQ-Toro Gusseisen-Grillpfanne, 35 cm, für 39,95 Euro!

(pm) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare