Smartphones: Ob iPhone, Samsung oder Huawei - welche Modelle sind günstig und taugen etwas?
+
Ob iPhone, Samsung oder Huawei - welche Modelle sind günstig und taugen etwas?

Preiswerte Handys

Smartphones für unter 500 Euro: Günstige Handy-Modelle im Vergleich

  • Ömer Kayali
    vonÖmer Kayali
    schließen

Smartphones kosten mittlerweile bis zu 1.000 Euro. Doch es geht auch günstiger. Hier stellen wir preiswerte Modelle für unter 500 Euro gegenüber.

Hinweis an unsere Leser:

Wir erstellen Produktvergleiche und Deals für Sie. Um dies zu ermöglichen, erhalten wir von Partnern eine Provision.

Können Sie sich noch ein Leben ohne Smartphone* vorstellen? Handys haben sich im vergangenen Jahrzehnt immer weiter zu kleinen Mini-Computern entwickelt und erleichtern in vieler Hinsicht das Leben. Fotos schießen, Videos filmen, Fernsehen oder sogar Bankgeschäfte erledigen: All das geht heutzutage mit wenigem Wischen und Drücken am Smartphone. Doch die Top-Geräte von Apple, Samsung und Co. sind sehr teuer. Über 1.000 Euro für brandneue Modelle ist mittlerweile Standard. Wer nicht so viel bezahlen möchte, kann auf preiswertere Handys zurückgreifen. Doch was sollten Smartphones mindestens können?

Smartphones für unter 500 Euro: Worauf bei günstigen Modellen zu achten ist

  • Bildschirmgröße: Im Idealfall ist es klein genug für die einhändige Nutzung, aber groß genug um den Bildschirm klar und deutlich zu erkennen. Große Modelle sind zwar auch schön, wenn man Fotos und Videos ansehen möchte, dafür sind sie aber unhandlich und passen nicht in jede Tasche.
  • Bildschirmauflösung: Nicht nur die Größe ist beim Display wichtig. Die Auflösung ist womöglich sogar wichtiger, damit das Bild nicht verpixelt dargestellt wird. Eine Auflösung von mindestens 1280 x 720 Pixeln ist optimal.
  • Kamera: - Die Kamera zählt mittlerweile zum wichtigsten Zubehör eines Handys. Einige Leute rüsten ihre Telefone auf, nur um eine bessere Kamera zu bekommen. Dass sie gute Fotos macht, ist daher sehr wichtig.
  • Speicher: Auf Dauer sammeln sich viele Apps und vor allem Fotos und Videos auf dem Handy an. Das kostet viel Speicherplatz. Zwar lassen sich die Dateien in der Regel auch in der Cloud oder auf dem PC speichern, einen gewissen Grundspeicher sollte das Handy dennoch besitzen.

Im folgenden Absatz stellen wir einige Smartphones vor, die unter 500 Euro kosten.

Smartphones für unter 500 Euro: Xiaomi Poco F2 Pro

Xiaomi Poco F2 Pro

Das Xiaomi Poco F2 Pro ist wohl eines der besten Smartphones, das für unter 500 Euro zu haben ist. Es hat mit 6,67 Zoll eine ideale Bildschirmgröße und eine 2400 x 1080 Pixel-Full-HD-Auflösung. Darüber hinaus hat das Poco F2 Pro viel Platz für Dateien dank des 128 Gigabyte großen Speichers. Das Smartphone unterstützt sogar 5G-Datenübertragung, sofern Ihr Mobilfunkanbieter das ebenfalls tut. Laut Hersteller hält der Akku mehr als einen Tag, ohne das Gerät aufladen zu müssen. Doch das hängt natürlich davon ab, wie oft und wofür Sie das Smartphone benutzen möchten.

Preis:ab 399 Euro
Größe:6,67 Zoll
Auflösung:2400 × 1080
Speicher:128 GB
RAM:6 GB
Akku:4700 mAh
Betriebssystem:Android

Xiaomi Poco F2 Pro jetzt bestellen

Smartphones für unter 500 Euro: Huawei P30 Pro

Huawei P30 Pro

Okay zugegeben: Bei der Auswahl dieses Handys mussten wir ein bisschen schummeln, da es derzeit nicht unter 500 Euro zu haben ist – zumindest nicht im neuen Zustand. Der Preis liegt etwas darüber. Aber das Huawei P30 Pro muss alleine wegen der bombastischen Kamera genannt werden. 2019 schnitt sie sogar bei einigen Tests als beste Handy-Kamera unter allen Modellen ab. Hinzu kommt die sehr gute Akkulaufzeit, sodass sich der Saft beim Fotos und Videos machen nicht zu schnell leert. Kabelloses Aufladen ist mit entsprechendem Zubehör ebenfalls möglich. Der einstige Einführungspreis des P30 Pro lag bei knapp 1.000 Euro. Jetzt ist das Handy also fast um die Hälfte günstiger als bei der Veröffentlichung.

Preis:ab 519 Euro
Größe:6,47 Zoll
Auflösung:2340 x 1080
Speicher:128 GB
RAM:8 GB
Akku:4200 mAh
Betriebssystem:Android

Huawei P30 Pro jetzt bestellen

Smartphones für unter 500 Euro: Samsung Galaxy A90 5G

Samsung A90 5G

Die Smartphones der Samsung Galaxy-Reihe zählen zu den zuverlässigsten auf dem Markt. Das Samsung Galaxy A90 5G zählt zu den günstigeren Modellen, doch es punktet in allen wichtigen Kategorien: Die Kamera hat eine gute Bildqualität, der Akku ist ausdauernd und das Display hat mit 6,7 Zoll eine ordentliche Größe. Darüber hinaus hat das Handy eine sehr gute Performance und arbeitet schnell und flüssig. Wie das 5G im Namen vermuten lässt, ist grundsätzlich auch eine 5G-Datenübertragung möglich. Was leider fehlt, ist eine Klinkenbuchse für Kopfhörer.

Preis:ab 449,99 Euro
Größe:6,7 Zoll
Auflösung:2400 × 1080
Speicher:128 GB
RAM:6 GB
Akku:4500 mAh
Betriebssystem:Android

Samsung Galaxy A90 5G jetzt bestellen

Smartphones für unter 500 Euro: Samsung Galaxy Note 10 Lite

Samsung Galaxy Note 10 Lite

Das Galaxy Note 10 Lite ist ein weiteres sehr preiswertes Smartphone aus dem Hause Samsung. Von dem „Lite“ im Namen sollte man sich nicht abschrecken lassen. Dieses Handy lässt keine Funktionen missen. Wie es sich für die Note-Modelle gehört, ist der S-Pen inkludiert, der für eine erleichterte Bedienung am Display gedacht ist. Zudem hinterlässt man so keine unschönen Fingerabdrücke auf dem Bildschirm.

Preis:499 Euro
Größe:6,7 Zoll
Auflösung:2400 x 1080
Speicher:128 GB
RAM:6 GB
Akku:4.500 mAh
Betriebssystem:Android

Samsung Galaxy Note 10 Lite jetzt bestellen

Smartphones für unter 500 Euro: Nokia 7.2

Nokia 7.2

Das Nokia 7.2 ist ein sehr günstiges Smartphone und sogar schon unter 400 Euro zu haben. Dafür ist es etwas kleiner und hat einen entsprechend kleineren Akku. Nichtsdestotrotz hat es eine gestochen scharfe Anzeige und ist zudem HDR10-kompatibel. Das Display sorgt damit für satte Farben. Die Qualität der Kamera ist ebenfalls solide. Alles in allem ist es ein sehr preiswertes Telefon.

Preis:ab 382,14 Euro
Größe:6,3 Zoll
Auflösung:2 340 x 1080
Speicher:128 GB
RAM:6 GB
Akku:3500 mAh
Betriebssystem:Android

Nokia 7.2 jetzt bestellen

Smartphones für unter 500 Euro: Es müssen nicht immer die aktuellsten Modelle sein

Auch bei der Wahl des Smartphones hängt es ganz davon ab, was die persönlichen Vorlieben sind. Wer gerne Fotos und Videos macht, sollte auf eine gute Kamera achten. Außerdem ist ein zusätzlicher Slot für eine Micro-SD nicht verkehrt. Wenn der Speicher ständig und schnell voll ist, kann das sehr nerven.

Wer ein topaktuelles Modell ins Auge gefasst hat, aber nicht so viel Geld ausgeben möchte, kann auch einige Zeit warten. In dem Fall muss man aber Geduld mitbringen, da es schon mal ein Jahr dauern kann, bis der Preis deutlich sinkt. (ök) *merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant: Studie alarmiert Smartphone-Nutzer: Warum Sie ihr Handy niemals auf den Tisch legen sollten.

Auch interessant