An- und Abreise

So kommen Sie schnell und günstig zur Allianz Arena

+
Die Allianz Arena gilt als das Zuhause des FC Bayern München und ist sehr gut mit Auto, Bus und Bahn zu erreichen.

Die Allianz Arena ist das Zuhause von einem der erfolgreichsten Fußballvereine Deutschlands, dem FC Bayern München. Wie Sie am besten zu den Spielen hinkommen und welche Übernachtungsmöglichkeiten es gibt, erfahren Sie bei uns.

Sie haben Tickets für ein Spiel des FC Bayern ergattert? Dann kann es sein, dass Sie zum ersten Mal in die Allianz Arena nach München kommen. Wir haben ein paar Tipps für Sie, wie Sie den Tag so angenehm wie möglich genießen können.

Allianz Arena: An- und Abreise

Die Allianz Arena liegt im nördlichen Münchner Stadtteil Fröttmaning in der Werner-Heisenberg-Allee 25 und kann sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln des Münchner Verkehrsverbunds (MVV) erreicht werden.

Wenn Sie vom Hauptbahnhof oder Ostbahnhof anreisen, müssen Sie zuerst mit einer der im Minutentakt verkehrenden S-Bahnen auf der Stammstrecke zwei beziehungsweise drei Stationen zum zentralen Umsteigepunkt Marienplatz fahren. Hier steigen Sie dann in die U6 Richtung Garching Forschungszentrum ein und an der Haltestelle Fröttmaning aus. Die Fahrt dauert etwa 17 Minuten.

Am besten kaufen Sie sich eine Streifenkarte an den zahlreichen Ticketautomaten. Zehn Streifen kosten 13 Euro, eine Zone im Münchner Innenraum entspricht zwei Streifen. Da Fröttmaning nur eine Zone entfernt ist, kostet die Hin- und Rückfahrt bei zwei Streifen jeweils 2,60 Euro.

Allianz Arena: Anfahrt mit dem PKW

Mit dem Auto, Bus oder dem Motorrad ist das Fußballstadion des FC Bayern München allerdings nur über die Autobahnen erreichbar. Kommen Sie von der Autobahn A8 Stuttgart Richtung München, fahren Sie am Autobahndreieck München-Eschenried auf die Autobahn A99 und weiter bis zur Anschlussstelle München-Fröttmaning-Nord.

Kommen Sie allerdings aus Richtung Norden über die Autobahn A9 Nürnberg Richtung München zur Allianz Arena, folgen Sie am Autobahnkreuz Neufahrn der angezeigten Wegweisung entweder weiter über die A9 zur Anschlussstelle München-Fröttmaning-Süd oder über die A92 zum Autobahndreieck München-Feldmoching. Dort fahren Sie auf der A99 in Richtung Salzburg bis zur nahegelegenen Anschlussstelle München-Fröttmaning-Nord.

Wichtig: Beachten Sie am Autobahnkreuz Neufahrn unbedingt die Wechselwegweisung zum Stadion. Ansonsten könnte die Anschlussstelle München-Fröttmaning-Süd vom vielen Verkehr überlastet werden.

Eigener Fanbus-Parkplatz bei der Allianz Arena

Auf dem Stadiongelände der Allianz Arena stehen zudem drei große Busparkplätze zur Verfügung. Die beiden im Norden liegenden Plätze Mitte und Nord erreichen Fanbusse am besten über die Anschlussstelle München-Fröttmaning-Nord über die Autobahn A99. Den im Süden gelegenen Platz können Sie über die Anschlussstelle München-Fröttmaning-Süd über die Autobahn A9 anfahren.

Anreise zur Allianz Arena vom Flughafen mit dem Taxi

Wenn Sie vom Flughafen Franz Josef Strauß anreisen, können Sie mit dem Taxi ebenfalls über die Autobahn zur Allianz Arena kommen. Und so geht’s: Über die A92 Richtung München über das Autobahnkreuz Neufahrn auf die A9 Richtung München fahren, dann die Autobahnausfahrt Fröttmaning nehmen. Danach der Beschilderung folgen. Fahrzeit: etwa 25 Minuten, die Entfernung beträgt circa 30 Kilometer.

Falls Sie ebenfalls wieder mit dem Taxi abreisen, stehen Ihnen zwei große Taxi-Standplätze zur Verfügung. Der Standplatz Süd befindet sich am Fuße der Esplanade direkt am Busparkplatz Süd und der Standplatz Nord befindet sich hinter der Allianz Arena am Busparkplatz Mitte.

Sportlich mit dem Fahrrad zur Allianz Arena

Falls Sie aus München und Umgebung sind, haben Sie auch die Möglichkeit, die Allianz Arena mit dem Fahrrad zu erreichen. Vom Marienplatz in der Münchner Stadtmitte bis zur Allianz Arena gibt es eine eigens ausgeschilderte Strecke, die durchgehend eben und etwa elf Kilometer lang ist.

Und so finden Sie den Radweg: Die Radwegbeschilderung gehört zum Münchner „Radlnetz“ und ist ab Marienplatz an dem Fußballsymbol und dem Begriff „Arena“ mit einer jeweiligen Entfernungsangabe in Kilometern zu erkennen. Die Fahrräder können Sie problemlos beim Busparkplatz Mitte direkt neben den Eingängen abstellen.

Von dort aus benötigen Sie etwa noch zehn Minuten zu Fuß, bis Sie den Stadioneingang West erreichen. Laut der Arena-Homepage wird eine frühzeitige Anreise empfohlen. Und auch die Abreise dauert erfahrungsgemäß nach Spielende ein bis zwei Stunden. 

Tipp: Achten Sie auf die Durchsagen der Verkehrsfunksender um die Allianz Arena oder informieren Sie sich über bayerninfo.de über mögliche Verkehrsaufkommen.

Parkmöglichkeiten bei der Allianz Arena

Wenn Sie Glück haben, können Sie sogar direkt vor der Allianz Arena auf einem der 11.000 Parkplätze parken. Andernfalls haben Sie auch die Möglichkeit, im vierstöckigen Parkhaus des Fußballstadions zu parken. Hier stehen Ihnen 9.800 Parkplätze zur Verfügung. Im Stadion befinden sich zusätzlich 1.200 VIP-Parkplätze und im Norden und Süden der Arena insgesamt 350 Stellplätze für Busse.

Vorsicht: Fahrzeuge, die höher als zwei Meter sind, also Mini-Vans, SUV, Kleinbusse, Wohnmobile, müssen auf den Busparkplätzen parken. Die Parkgebühr beträgt hier fünfzehn Euro. Im Parkhaus können Sie an Spieltagen allerdings nur mit der ArenaCard, dem eigenen Zahlungsmittel des Fußballstadions, zahlen. Zusätzlich können Sie ebenfalls im Parkhaus Fröttmaning an der A9 parken. Mit 1.276 Auto- und 70 Bus-Stellplätzen gilt sie als die größte Parkplatzanlage im Münchner Verkehrsverbund. Eine dynamische Schilderbrücke über der A9 zeigt Ihnen die aktuell noch verfügbaren Parkplätze an. Auch hier zahlen Besucher der Allianz Arena für eine Tageskarte zehn Euro.

Praktisches Zahlungsmittel: Die ArenaCard

Diese Chipkarte sieht ähnlich aus wie eine EC-Karte, die allerdings bei Verlust nicht zurückerstattet werden kann und mehrere Funktionen innehat. So gelangen Jahreskarten-Inhaber mit der ArenaCard über den Eingangsbereich in die Allianz Arena. Das Zutrittssystem erkennt bei Auflegen der Chipkarte an den Drehkreuzbereichen das individuell gebuchte Abo. Tageskarten oder Block-Jahreskarten bekommen Sie hingegen über Papiertickets mit Barcode.

Die Chipkarte können Sie bereits an den Kassen vor dem Drehkreuz erwerben und aufladen. Zudem gibt es in der Allianz Arena mehrere Aufladestationen. Die Mindestaufladung beträgt fünf Euro. Wenn Sie keine Lust auf lange Warteschlangen haben, können Sie nun auch online auf der Homepage der Allianz Arena oder mit der FC Bayern München App ihre ArenaCard mit Guthaben aufladen.

Die Chipkarte können Sie an allen Kiosken einsetzen. Mit Bargeld ist es nur möglich im Bistro oder in den Fanshops zu zahlen.

Die Öffnungszeiten der Allianz Arena

An Spieltagen öffnet die Allianz Arena grundsätzlich zwei Stunden vor Anpfiff. Das erste Parkhaus ist sogar bereits ab acht Uhr morgens geöffnet. Nach Spielende sind die Parkhäuser noch maximal zwei Stunden offen. Die Parkgebühr von zehn Euro zahlen Sie erst via ArenaCard, wenn Sie das Parkhaus wieder verlassen.

Für Busse gelten folgende Hinweise: Fanbusse dürfen gegen eine Gebühr von 25 Euro die Busparkplätze ab zehn Uhr anfahren. 

Wichtig: Der Busparkplatz Nord ist nur für Gästefans reserviert.

Kulinarische Schmankerl in der Allianz Arena

In der Allianz Arena gibt es 28 Kioske auf zwei Ebenen, die von Bier und Bratwurst über Kaffee und Kuchen bis hin zu Glühwein und gebrannten Mandeln für das leibliche Wohl sorgen.

Zudem gibt es den Paulaner Fan-Treff in der Südkurve. In dieser Indoor-Bierhalle haben etwa 1.300 Personen Platz, die an zahlreichen Bildschirmen und Großleinwänden vor oder während des Spiels mitfiebern können. Hier wird gutbürgerliche Küche wie Schweinsbraten, Obatzter oder Wurstsalat neben frisch gezapftem Bier serviert.

Nach den Spielen feiern viele Fans bei Aftergame-Partys noch weiter. Abschließend sorgt auch das Arena Bistro mit seinem modernen Flair für kulinarische Abwechslung. Im Selbstbedienungsbereich finden Sie neben Kaffee und Kuchen auch Eis und Snacks wie Pizza, Pasta oder Sandwiches.

Wichtig: Speisen und Getränke dürfen im Gästesektor nicht in den Block mitgenommen werden, ansonsten ist es erlaubt. 

Weitere Restauranttipps in der Umgebung

Wer allerdings vorher auf dem Weg zur Allianz Arena noch einen kleinen Zwischenstopp einlegen möchte, der findet nahe des Stadions viele kleine Restaurants und gutbürgerliche Gaststätten. So bieten die "Trattoria senza Nome" in Dirnismaning 55, die "Anema e Core Trattoria" in der Lohengrinstraße 11 und das "AMICI Pizzeria Bar Cucina" italienische Küche an. Dagegen locken das "Zur Buche" in der Freisinger Landstraße 100, das "Sakrisch Guat" in der Freisinger Landstraße 60 und die "Drei Linden" in der Lindenfelser Straße 27 mit bayerischen Schmankerln. Wer allerdings aus der Münchner Innenstadt anreist, der kann nahe des Marienplatz am Platzl 9 in das traditionelle Hofbräuhaus einkehren.

Hotel- und Übernachtungsmöglichkeiten

Nahe der Allianz Arena finden Sie das Motel One in der Daimlerstraße 5a bei Garching. Ein direkter S- und U-Bahn-Anschluss bringt Sie sicher und schnell zum Stadion. Die Preise für Einzelzimmer pro Nacht beginnen ab 59 Euro, Doppelzimmer ab 69 Euro. Das Frühstücksbuffet gibt es exklusive für 9,50 Euro. Check-In ist ab 15 Uhr, hier können Sie auch bar oder vorher bequem per Kreditkarte online bezahlen. Check-Out findet am nächsten Tag bis zwölf Uhr mittags statt. Ein Tiefgaragenplatz gibt es zudem bereits für fünf Euro pro Tag.

Ebenfalls in Garching finden Sie das ibis Hotel. Auch hier erreichen Sie schnell mit U-Bahn (U6) oder Auto das Münchner Zentrum. Zudem gestaltet sich dank der Nähe zu Autobahn und Flughafen die An- und Abreise einfach. Eine Übernachtung kostet etwa 63 Euro, zudem können Sie kostenpflichtig einen Tiefgaragen- oder Außenparkplatz mieten.

Auch das Hotel Coro ist nur zehn Autominuten von der Allianz Arena und achtzehn Minuten vom Flughafen München entfernt. Zudem befindet es sich in unmittelbarer Nähe zur U-Bahnstation Garching. Von hier aus haben Sie zudem Anschluss mit der U6 in die Innenstadt (Fahrdauer etwa 25 Minuten) und nach Fröttmaning. Die Übernachtung kostet etwa 79 Euro, ein Doppelzimmer um die 99 Euro. Dafür gibt es kostenlose Parkplätze im Freien am Hotel.

Highlights der Allianz Arena

Während Halbzeit ist, können Sie im Fanshop nach Artikeln stöbern oder sich Ihre Kinder in der kostenlosen Spielwelt austoben. Dieses hat analog zum Arena Bistro täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet und lädt 3 bis 9-Jährige zum Spielen an der Kletterwand, im Abenteuerparcours oder zum Basteln und Bauen ein. Praktisch: Geschultes Personal passt auf die Kleinen auf.

Falls Sie den Tag vor dem Spiel oder danach noch in München weilen, haben Sie die Möglichkeit, die Allianz-Arena genauer zu erkunden. Bei einer geführten Arena-Tour erfahren Sie noch mehr Wissenswertes über das Fußballstadion oder verbinden die Tour sogar noch mit einem Besuch des Vereinsmuseums, der FC Bayern Erlebniswelt.

Tickets können bereits im Vorfeld online erworben werden. Die Ausstellung befindet sich auf über 3.000 Quadratmeter und erzählt multimedial die Geschichte und Erfolge des FC Bayern München.

Von Jasmin Pospiech

Auch interessant

Meistgelesen

Das ist der abgelegenste Ort der ganzen Welt
Das ist der abgelegenste Ort der ganzen Welt
Fiese "Durchfallmasche" von Touristen auf Mallorca
Fiese "Durchfallmasche" von Touristen auf Mallorca
Das ist das größte Kreuzfahrtschiff der Welt
Das ist das größte Kreuzfahrtschiff der Welt
Die Top 10 Sehenswürdigkeiten in München
Die Top 10 Sehenswürdigkeiten in München

Kommentare