Verspätet in den Urlaub

Boykott von Airlines mit Verspätungen: So viele Urlauber haben die Schnauze voll

+
Bei Verspätungen ziehen Fluggäste häufig drastische Konsequenzen.

Reisen ist das Highlight des Jahres. Wenn das Flugzeug aber ewig nicht abhebt, kann die Urlaubsstimmung schon mal schnell dahin sein.

Verspätungen kennt jede Person, die schon einmal mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs gewesen ist. Züge haben sie oft, genauso wie Trams oder Busse. Richtig nervenaufreibend sind lange Wartezeiten aber im Flugzeug, denn sie rauben wertvolle Minuten und Stunden, die man stattdessen gemütlich im Urlaub verbringen könnte.

Warten auf den Abflug: So viele Flug-Verspätungen gab es 2018

Das Flugzeug steht und umso mehr Zeit vergeht, desto höher kocht die Wut der Gäste. In Extremfällen gibt es auch mal eine Entschädigung für Verspätungen oder Annullierungen von Flügen. Rückzahlungen, die häufig geflossen sein dürften, denn im Jahr 2018 verzeichneten Experten laut Bild.de immerhin Millionen Minuten Wartezeit auf den europäischen Flughäfen. Das entspricht ungefähr 36 Jahren.

Die finale Zahl für 2019 könnte ähnlich hoch ausfallen, denn bereits zwischen Januar und April wurden 61.330 Flüge mit späterem Startzeitpunkt gezählt. Insgesamt entspricht das fünf Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Zudem mussten die Europäer im ersten Halbjahr 2019 durchschnittlich zwölf Minuten Verspätung über sich ergehen lassen.

Lesen Sie auch: Was Sie auf einem Flug am besten tragen sollten - und was auf keinen Fall.

Flug-Verspätungen: Diese Konsequenzen ziehen Passagiere

Unzufriedenheit führt nicht selten dazu, dass Passagiere lieber neue Airlines ausprobieren. Eine repräsentative YouGov-Umfrage im Auftrag des Fluggastentschädigers EUflight.de bestätigte diese Vermutung, denn 63 Prozent der Befragten gaben an, sich mit 50-prozentiger Wahrscheinlichkeit nach Alternativen umzusehen. Lediglich zehn Prozent waren davon überzeugt, Fluggesellschaften komplett zu meiden, falls sie mit diesen schlechte Erfahrungen gemacht haben.

36 Prozent der Teilnehmer wünschen sich außerdem schon ab einer Stunde Verspätung eine Entschädigung. Aktuell sehen Gesetze vor, dass erst ab drei Stunden eine Rückzahlung erfolgt, sofern keine "außergewöhnlichen Umstände" die Wartezeit ausgelöst haben. Zu solchen besonderen Gegebenheiten gehören das Wetter, technische Ausfälle am Flughafen, Vogelschlag oder Streiks. Ansonsten bleibt den Passagieren nur eine Möglichkeit zum Widerstand: Eine andere Fluggesellschaft wählen und hoffen, dass alles besser läuft.

Auch interessant: Darum sollten Sie vor bestimmten Flügen unbedingt nochmal unter die Dusche steigen.

soa

Diese Dinge sollten Sie im Flugzeug unbedingt beachten

Mit diesen Tricks bleibt der Platz im Flugzeug neben ihnen möglicherweise frei: Wählen Sie einen Sitzplatz links - die rechte Seite ist im Flugzeug die beliebtere. Am unattraktivsten ist zudem der Gangplatz im hinteren Drittel des Flugzeugs, nämlich Sitzplatz 19C. Vermeiden Sie die Reihen sechs und sieben, diese Plätze sind bei Reisenden extrem beliebt. Außerdem gilt: Seien Sie schnell.
Mit diesen Tricks bleibt der Platz im Flugzeug neben ihnen möglicherweise frei: Wählen Sie einen Sitzplatz links - die rechte Seite ist im Flugzeug die beliebtere. Am unattraktivsten ist zudem der Gangplatz im hinteren Drittel des Flugzeugs, nämlich Sitzplatz 19C. Vermeiden Sie die Reihen sechs und sieben, diese Plätze sind bei Reisenden beliebt. Außerdem gilt: Seien Sie schnell. © pixabay
Ihr Flugticket enthält sensible Daten zu Ihrer Person. Schreddern Sie es also nach der Reise. So kann es nicht in die falsche  Hände gelangen.
Ihr Flugticket enthält sensible Daten zu Ihrer Person. Schreddern Sie es also nach der Reise. So kann es nicht in die falsche  Hände gelangen. © dpa
Beim Start und der Landung werden die Lichter im Flugzeug ausgeschaltet. Dies stellt eine Vorsichtsmaßnahme dar: Die Beleuchtung wird an die äußere Umgebung angepasst, damit sich die Augen der Passagiere und der Crew an die Dunkelheit gewöhnen und im Ernstfall eine bessere Orientierung und Sicht haben.
Beim Start und der Landung werden die Lichter im Flugzeug ausgeschaltet. Dies stellt eine Vorsichtsmaßnahme dar: Die Beleuchtung wird an die äußere Umgebung angepasst, damit sich die Augen der Passagiere und der Crew an die Dunkelheit gewöhnen und im Ernstfall eine bessere Orientierung und Sicht haben. © pixabay
An Flughäfen kommen täglich tausende Reisende aus der ganzen Welt an. Die Anzahl an Keimen ist daher besonders hoch. Waschen Sie sich also auf Flughafen-Toiletten besonders gut die Hände.
An Flughäfen kommen täglich tausende Reisende aus der ganzen Welt an. Die Anzahl an Keimen ist daher besonders hoch. Waschen Sie sich also auf Flughafen-Toiletten besonders gut die Hände. © pixabay
Jedes Flugzeugfenster hat ein kleines Loch: Es stellt eine Art Entlüftungsventil dar und sorgt dafür, dass die Luft im Steigflug heraus- und im Sinkflug hineinströmen kann. Dadurch wird im Flugzeug der richtige Luftdruck aufrecht erhalten.
Jedes Flugzeugfenster hat ein kleines Loch: Es stellt eine Art Entlüftungsventil dar und sorgt dafür, dass die Luft im Steigflug heraus- und im Sinkflug hineinströmen kann. Dadurch wird im Flugzeug der richtige Luftdruck aufrecht erhalten. © pixabay
Ein Fehler, den viele Menschen nach der Flugbuchung machen: Sie informieren sich nicht weiter über mögliche Änderungen. So kann man oftmals Geld sparen.
Ein Fehler, den viele Menschen nach der Flugbuchung machen: Sie informieren sich nicht weiter über mögliche Änderungen. So kann man oftmals Geld sparen. © pixabay
Kennen Sie den Begriff "Boeing Belly"? Getränke mit viel Kohlensäure können im Flugzeug Blähungen auslösen. Schuld daran sind die Druckverhältnisse in der Luft.
Kennen Sie den Begriff "Boeing Belly"? Getränke mit viel Kohlensäure können im Flugzeug Blähungen auslösen. Schuld daran sind die Druckverhältnisse in der Luft. © iStock/ddub3429
Fensterläden im Flugzeug sind bei Start und Landung offen: Denn die Crew muss im Notfall freie Sicht nach draußen haben.
Fensterläden im Flugzeug sind bei Start und Landung offen: Denn die Crew muss im Notfall freie Sicht nach draußen haben. © pixabay
Durch den Druck in der Kabine verändern sich unsere Geschmacksnerven leicht. Dadurch schmeckt uns auch Tomatensaft hoch über den Wolken besser: Die Säure der Tomaten wird nicht so stark wahrgenommen.
Durch den Druck in der Kabine verändern sich unsere Geschmacksnerven leicht. Dadurch schmeckt uns auch Tomatensaft hoch über den Wolken besser: Die Säure der Tomaten wird nicht so stark wahrgenommen. © iStock/rebius
Wenn Sie abergläubisch sind, haben Sie Glück: Sie werden in einem Flugzeug niemals die Sitzreihe 13 antreffen. Manche Fluggesellschaften vermeiden auch noch Reihe 17, da diese Zahl in einigen Ländern ebenfalls als Unglückszahl angesehen wird.
Wenn Sie abergläubisch sind, haben Sie Glück: Sie werden in einem Flugzeug niemals die Sitzreihe 13 antreffen. Manche Fluggesellschaften vermeiden auch noch Reihe 17, da diese Zahl in einigen Ländern ebenfalls als Unglückszahl angesehen wird. © pixabay
Piloten dürfen während des Fluges nicht das Gleiche essen: Das ist zwar keine offizielle Regelung, wird aber von Piloten gerade auf Langstreckenflügen berücksichtigt. Der Grund: Um einer möglichen Lebensmittelvergiftung vorzubeugen, wird verschiedenes Essen serviert.
Piloten dürfen während des Fluges nicht das Gleiche essen: Das ist zwar keine offizielle Regelung, wird aber von Piloten gerade auf Langstreckenflügen berücksichtigt. Der Grund: Um einer möglichen Lebensmittelvergiftung vorzubeugen, wird verschiedenes Essen serviert. © dpa
Dass Tomatensaft an Bord besser schmeckt, haben Forscher am Fraunhofer-Institut nachweisen können. Der Grund: In einem Flugzeug nehmen die Geschmacksnerven wegen des anderen Luftdrucks und der geringeren Luftfeuchtigkeit anders wahr.
Dass Tomatensaft an Bord besser schmeckt, haben Forscher am Fraunhofer-Institut nachweisen können. Der Grund: In einem Flugzeug nehmen die Geschmacksnerven wegen des anderen Luftdrucks und der geringeren Luftfeuchtigkeit anders wahr. © dpa
Durch verschiedene Faktoren schmeckt das Essen im Flugzeug hoch oben in der Luft tatsächlich besser. Unter anderem liegt das am Geräuschpegel und dem Luftdruck, der unsere Geschmacksnerven verändert.
Durch verschiedene Faktoren schmeckt das Essen im Flugzeug hoch oben in der Luft tatsächlich besser. Unter anderem liegt das am Geräuschpegel und dem Luftdruck, der unsere Geschmacksnerven verändert. © pixabay

Auch interessant

Meistgelesen

Fluggast spürt plötzlich Schmerz im Bein - dann kommt es zum Notfall-Einsatz
Fluggast spürt plötzlich Schmerz im Bein - dann kommt es zum Notfall-Einsatz
Geheimnisvolle Insel sorgt für Aufsehen - doch mit ihr stimmt etwas nicht
Geheimnisvolle Insel sorgt für Aufsehen - doch mit ihr stimmt etwas nicht
Diesen Fehler macht wirklich jeder Fernbus-Reisende - Sie auch?
Diesen Fehler macht wirklich jeder Fernbus-Reisende - Sie auch?
Perfider Plan: Frau will im Flugzeug kostenloses Upgrade - es endet böse
Perfider Plan: Frau will im Flugzeug kostenloses Upgrade - es endet böse

Kommentare