1. tz
  2. Reise

Airline ausgetrickst: Er zog einfach alle Reise-Klamotten an

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Felix Mildner

Kommentare

Dem Reisenden waren die Blicke der anderen Passagiere herzlich egal: Um die Gepäckbeschränkungen der Fluglinie zu umgehen, kleidete er sich mit dem kompletten Inhalt seines Koffers ein.

Gut, dass dieser Flug nach Island ging: Matt Botten aus Cardiff (Wales) reduzierte seine Reisekosten, indem er einfach alle Klamotten angezogen hat, die er für den Trip eingepackt hatte. Obwohl er durch die vielen Schichten an Kleidung im Flieger etwas ins Schwitzen geriet, hat sich die Ersparnis durchaus gelohnt, erzählte er Independent.

Als Botten erfuhr, dass er für Gepäckkosten von 46 Pfund (knapp 60 Euro) extra bezahlen sollte, entschied er sich für diese ebenso simple wie drastische Lösung. "Wenn die meisten deiner Sachen von Primark sind und zusammen die Hälfte davon wert sind, erschien mir das lächerlich," erklärte er sein Vorgehen. Der Flug mit Easyjet von London nach Island dauerte lediglich eine Stunde, was die spontane Notlösung für den Sparfuchs einigermaßen erträglich machte.

Insgesamt hatte der Ire folgende Klamotten am Körper: Zwei Kapuzen-Pullis, einen Mantel, ein Schal, Skihandschuhe, mehrere Hosen, Wanderstiefel, Sonnenbrille und Laufschuhe in den Hosentaschen.

Auch interessant

Kommentare