Die etwas andere Pistengaudi

Drei Dinge, die Sie im Skiurlaub noch nicht ausprobiert haben

Im Skigebiet Hochfügen können Sie den Skiurlaub neu entdecken.

CAT-Skiing, Sunrise Skiing & Private Piste: Das Skigebiet Hochfügen ist mehr als die Summe seiner Seilbahnen und Pistenkilometer. Hier erfahren Sie mehr darüber.

Es ist das besondere Erlebnis auf den frisch präparierten Pisten, die fast magischen Momentaufnahmen auf den unberührten Tiefschneehängen, aber auch das Über-sich-Hinauswachsen, das einen Skitag in Hochfügen zu einem Highlight macht. Von was ist die Rede? Canada-Feeling auf den Gipfeln rund um Hochfügen in den frühen Morgenstunden, ein unvergesslicher Sonnenaufgang und die perfekte Spur auf unberührten Pisten im Zillertal.

1. Lassen Sie sich mit einem "Cat" in die unendlich weiße Wildnis bringen

Noch nie von CAT-Skiing gehört? Die Kanadier nennen es auch liebevoll das "Heliskiing für arme Leute", doch wirklich ernst meinen sie das nicht. Denn der Einsatz von einer umgebauten Pistenraupe, in Nordamerika auch "Cat" genannt, als Alternative zum Hubschrauber wird immer beliebter. Früh morgens werden die Early Birds mit einer Cat, aufgerüstet durch einen 6er Sessel mit Schutzhaube, auf einen Berggipfel gebracht.

Vom Gipfel aus tauchen die Wintersportler dann wie beim Heliskiing, angeführt von einem Skibergführer, durch unberührte Tiefschneehänge hinunter ins Tal. CAT-Skiing in Hochfügen verspricht Canada-Feeling mit einem einzigartigen Tiroler Touch, sowie meterhohen, locker-leichten Schnee für das ultimative First-Line Erlebnis.

2. Ziehen Sie die First Line bei Sonnenaufgang in Hochfügen

Stellen Sie sich vor, sie stehen bei Sonnenaufgang auf einem Berggipfel, die endlose Weite der Alpen umgibt Sie und Sie sehen das Tiroler Gipfelmeer im Licht des erwachenden Tages. Das klingt nach deinem ultimativen Traum? Alles, was Sie dafür tun müssen, ist 45 Minuten vor Sonnenaufgang mit der Skiausrüstung in Hochfügen sein. Anschließend werden Sie mit dem ZillertalShuttle zu einem "geheimen Platzl" gebracht, wo Sie das magische Schauspiel des Sonnenaufgangs auf über 2.300 Meter Seehöhe erwartet.

Statt Popcorn gibt es ein ordentliches Bergpicknick, das die magischen Minuten zwischen Morgendämmerung und Sonnenaufgang nicht nur versüßt, sondern auch für die anschließende First Line im feinsten Pulverschnee stärkt. Das VIP-Ticket für den Sonnenaufgang in Hochfügen lässt definitiv jedes Skifahrerherz höherschlagen.

3. The Stage is yours - gönnen Sie sich eine private Piste!

Sie haben keine Lust auf Anstehen am Skilift oder auf nervige Skifahrer, die Ihnen ständig fast über die Füße fahren? Zu Recht! Gönnen Sie sich doch mal was. Buchen Sie einfach Ihre private Piste in Hochfügen. Alles was Sie dazu brauchen, sind ein paar Lieblingsspezl, Ihre Skiausrüstung und einen starken Kaffee, denn es geht schon um 7 Uhr morgens los.

Keine Sorge, gehen müssen Sie natürlich nicht. Mit dem 8er-Jet geht's gemütlich rauf auf den Berg, wo vier verschiedene, unberührte und natürlich frisch präparierte Pisten auf Sie und Ihre Begleiter warten. Dann heißt es "Bühne frei im Skiparadies Hochfügen": die Piste gehört Ihnen, wenn Sie die ersten Schwünge auf "jungfräulichen Hängen" ziehen. Doch damit nicht genug, anschließend wartet ein Frühstück vom Feinsten in der 8er-Alm. Und das Beste daran ist: Sie müssen über kein fulminantes Privatvermögen verfügen, um sich in Hochfügen die private Piste leisten zu können.

Winterspaß im Skigebiet Hochfügen

Auch interessant

Meistgelesen

Diese Flughäfen mögen nicht einmal Piloten
Diese Flughäfen mögen nicht einmal Piloten
Das "kleinste Hotel der Welt" steht in Bayern
Das "kleinste Hotel der Welt" steht in Bayern
Aus absurdem Grund: Mann darf nicht durch Sicherheitscheck
Aus absurdem Grund: Mann darf nicht durch Sicherheitscheck
Urlaub bei Minusgraden: Aufenthalt im "Game of Thrones"-Hotel
Urlaub bei Minusgraden: Aufenthalt im "Game of Thrones"-Hotel

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.