Gruselig

Gäste und Mitarbeiter dieser Hotels erlebten den blanken Horror

+
Um Hotels ranken sich so manche Schaudergeschichten - wir haben die gruseligsten zusammengestellt.

Nicht nur in Horrorfilmen wie "Shining" kann man es mit der Angst zu tun bekommen – denn auch echte Hotels auf der ganzen Welt sorgen für Nervenkitzel.

Urlaub in einem Hotel soll eine entspannte Erfahrung sein, bei der man dem Alltagsstress entflieht und es sich einmal richtig gut gehen lässt. Dumm nur, wenn der Hotelaufenthalt zum blanken Horror wird.

Auf dem Portal Reddit erzählen Urlauber ihre gruseligsten, verrücktesten und schaurigsten Erfahrungen in Hotels auf der ganzen Welt. Und ob sie nun wahr sind oder nicht - dabei kann einem wirklich ein Schauer über der Rücken laufen:

"Warum ist der Aufzug voller Menschen?"

"Ich stieg von der obersten Etage in einen Aufzug, um nach unten zu gelangen. Der Lift hielt im vierten Stock, die Tür ging auf und ich sah Personen davor stehen, ganz still, keiner machte einen Versuch, in den Aufzug zu steigen, obwohl ich alleine und im Aufzug genug Platz für sie war. Die automatische Aufzugstür schloss sich wieder und bevor sie komplett geschlossen war, hörte ich jemanden draußen sagen: "Warum ist der Aufzug so voll von Menschen?" - TheDinomanShow via Reddit

"Er machte sehr merkwürdige Sachen"

"Durch meine Arbeit als Nachtwache im Hotel habe ich gelernt, dass die Dinge, die dich am meisten erschrecken, nicht die komischen Geräusche sind, die du hörst, oder die überwältigenden Gefühle der Einsamkeit um drei Uhr morgens. Das, was dir wirklich nahegeht, sind Dinge, die die Gäste machen. Ein betrunkener Mann wedelte einmal um drei Uhr mit seiner Waffe herum, eine Frau hatte einen schizophrenen Zusammenbruch in einem der Zimmer und dabei einen heftigen Streit mit sich selbst.

Eine Geschichte aber war extrem merkwürdig: Eines Nachts, wenige Stunden nach Beginn meiner Schicht, kam ein Gast immer wieder herunter und wanderte ziellos durch die Lobby und den Frühstücksbereich. Er machte sehr merkwürdige Sachen, wie mit sich selbst zu reden und sich an einen Frühstückstisch zu setzen, nur um dann alle paar Minuten wieder aufzustehen und auf andere Stühle an seinem Tisch zu wechseln. Jedes Mal, wenn ich ihn fragte, ob er Hilfe brauchte, murmelte er nur, dass er nichts brauche.

Nachdem er endlich in sein Zimmer gegangen war, kam er kurze Zeit später wieder runter und sagte, er habe die Heizung angestellt und er würde nun keine Luft mehr kriegen, ich solle den Krankenwagen rufen. Obwohl ich verwirrt darüber war, war ich dazu ja verpflichtet. Ungefähr eine Minute später ging der Alarm der Feuermelder des Hotels los. Während der ganzen Zeit, in der die Feuerwehrleute vor seinem Zimmer auf und ab gingen, fragten sie, ob der Mann jemanden bei sich hatte oder ob er alleine war. Ich erzählte ihnen immer wieder, dass er tatsächlich alleine war und sich keine anderen Gäste im Zimmer befanden.

Nachdem die Feuerwehrleute gegangen waren, ging ich in sein Zimmer. Er hatte alle Möbel neu arrangiert, den Fernseher ins Badezimmer gestellt. Der Mülleimer stand mitten im Raum und wurde in Brand gesetzt. Die Sache, die mich aber wirklich beunruhigte, war nicht die Tatsache, dass der Mann sein Zimmer absichtlich in Brand gesetzt hatte und möglicherweise das Hotel niedergebrannt hätte. Es war die Tatsache, dass er, obwohl er alleine war, überall im Zimmer Kinderklamotten verstreut hatte." - Loco_Mojo via Reddit

Lesen Sie hier: Insel der toten Puppen - spukt es hier wirklich?

"Eine alte Frau, die sich dort erhängt hatte"

"Nicht unerklärlich, aber unheimlich: Ich arbeitete als Kellner in einem alten Hotel in Schottland, das angeblich von Geistern heimgesucht wurde. Das Restaurant und der Trakt mit den Schlafzimmern waren separate Gebäude, alle lagen im Erdgeschoss. An einem Nachmittag erwarteten wir zwei ältere Schwestern für ein paar Nächte, Freunde des Besitzers und Stammgäste. Einer der anderen Kellner erklärte mir, ich solle eine Flasche Rotwein in ihr Zimmer stellen, kurz nachdem sie angekommen waren.

Ich holte also eine Flasche, öffnete sie, holte zwei Gläser und ein Tablett und trug alles aus dem hinteren Teil des Restaurants über den Hof in das Hauptgebäude, vorbei an den beiden alten Damen, die gerade aus dem Auto stiegen. Ich wusste, dass zu dieser Zeit niemand mehr im Gebäude war - keine anderen Gäste, nur der Besitzer und ein paar Kellner. Mir waren schon Geschichten über einen Geist im Hotel erzählt worden - anscheinend eine alte Frau, die sich dort erhängt hatte, als das Hotel noch eine Poststation war. Ich war nicht zuletzt deshalb sehr beunruhigt, als ich eine kopflose Gestalt in verblasstem viktorianischem Gewand sah, die in völliger Stille den Korridor hinunterschlurfte.

Ich ließ zwar das Tablett nicht fallen, aber ich zuckte zusammen, so dass es ein Geräusch gab, [...] wodurch die Figur sich umdrehte. Eine der beiden alten Damen litt an schwerer Osteoporose, daher hing ihr Kopf herunter. Sie war vor mir durch den Seiteneingang gelassen worden, damit sie nicht so weit gehen musste. Ich fühlte mich wie ein Idiot." - Army_of_Wombles via Reddit

"Es hörte sich an, als würde jemand einen Tisch über den Boden ziehen"

"Die unerklärlichste Erfahrung für mich passierte während meines Aufenthalts in einem Hotel, das ich häufig besuchte. Nach einem langen Tag versuchte ich etwas Schlaf zu bekommen, da ich am nächsten Morgen früh aufstehen musste. Aber aus irgendeinem Grund hörte ich Lärm aus dem Raum über mir. Es hörte sich an, als würde jemand einen Tisch oder einen Stuhl über den Boden ziehen, als würden sie ihr Zimmer neu arrangieren. Zuerst dachte ich mir nichts dabei, aber das ging alle paar Minuten für ungefähr zwei Stunden so weiter. Ich war es schließlich leid und rief an der Rezeption an. Sie schickten einen Security nach oben, um die Situation zu überprüfen. Dabei stellte sich heraus, dass sich niemand in dem Raum über mir befand. Der Lärm ging aber weiter und ich hatte keine andere Wahl, als in ein anderes Zimmer zu wechseln." - BLUE_PIG via Reddit

"Er stand in der Mitte des Raumes und zeigte nach oben"

"Ich arbeitete in einem Motel als ich etwa 17 Jahre alt war. Ich war gerade an der Rezeption, arbeitete aber nicht, als der Housekeeping-Mitarbeiter mich anrief, ich solle etwas in einem Zimmer überprüfen, das gerade gereinigt wurde. Als ich in das Zimmer kam, stand der Housekeeping-Mitarbeiter in der Mitte des Raumes und zeigte nach oben. An der Decke, die mindestens zehn Fuß hoch war, gab es eine Reihe von Fußabdrücken. Barfuß. Keine Schuhe oder Hausschuhe und nur in der Mitte und nirgendwo sonst. Auf keinen Fall sprang er über Kopf so hoch. Und es gab auch keine Abdrücke an den Wänden oder auf dem Bett." - Fluxywild via Reddit

Video: Der gruseligste Nachbar der Welt

12:40 07.12.2017

Auch interessant: Paar macht Fotos von Gruselhotel - und entdeckt Schauderhaftes.

sca/Video: Glomex

Ekel-Horror am Hotelbuffet

Auch interessant

Meistgelesen

Reiseziele 2018: Welcher Urlaub passt zu mir?
Reiseziele 2018: Welcher Urlaub passt zu mir?
Warum haben Flugzeugfenster eigentlich immer ein Loch?
Warum haben Flugzeugfenster eigentlich immer ein Loch?
Ruhe im Urlaub: Auf diese sieben Inseln reist fast niemand
Ruhe im Urlaub: Auf diese sieben Inseln reist fast niemand
Weihnachtsmärkte 2017: Wo ist der schönste in Deutschland?
Weihnachtsmärkte 2017: Wo ist der schönste in Deutschland?

Kommentare