"MainRadweg"

"MainRadweg": Radeln, Staunen und Genießen

+
Radfahren mit dem E-Bike auf dem MainRadweg bei Karlstadt.

Auf dem „MainRadweg“ von den Quellen bis zur Mündung werden die insgesamt 600 Kilometer für Genussradler in eindrucksvoller Weise erlebbar ...

Radler vor einer Infotafel am MainRadweg bei Randersacker. © FrankenTourismus/FWL/Hub

Der „Lebensader Main“ folgend, durchquert der Fernradweg Ferienlandschaften mit jeweils ganz eigenem Charakter, verschiedenartigsten Landschaftsformationen, kulturellen Kostbarkeiten und kulinarischen Spezialitäten für Genießer. Die Tour beginnt entweder an der Quelle des Roten Mains bei Creußen in der Fränkischen Schweiz oder am Ursprung des Weißen Mains im Fichtelgebirge. Die beiden Streckenvarianten sind nahezu gleich lang: 60 Kilometer Länge weist der Abschnitt am Weißen Main durch das Fichtelgebirge und den Frankenwald auf, 65 Kilometer der Weg am Roten Main durch die Fränkische Schweiz bis zum Zusammenfluss kurz hinter Kulmbach. Durch die Naturlandschaften des Oberen Maintals, der Haßberge und des Steigerwaldes, des Fränkischen Weinlandes mit der barocken Metropole Würzburg, des Lieblichen Taubertals mit Wertheim und schließlich der Ferienregion Spessart-Mainland führt die reizvolle Route nach Aschaffenburg, in das „bayerische Nizza“. Auf der letzten Etappe geht es über Frankfurt am Main bis zur Mainmündung in den Rhein bei Mainz und Wiesbaden.

Radeln, Staunen und Genießen auf dem "MainRadweg"

Kontaktinformationen

FrankenTourismus

Telefon: 0911/94151-0
Fax: 0911/94151-10

Email: info@frankentourismus.de

Web: www.frankentourismus.de, www.mainradweg.com

Auf seiner ganzen Länge ist der „MainRadweg“ eine hervorragende Wahl für Radler, die sich an Biervielfalt und Weingenuss, dem Entdecken barocker Schlösser, mittelalterlicher Stadtbilder oder attraktiver Landschaften erfreuen. Ein weiterer „Genussfaktor“ ist der hohe Qualitätsstandard. Auf dem gesamten Streckenverlauf mit seiner mustergültigen Beschilderung in beide Richtungen können sich Radler immer auf die passende Unterkunft verlassen. Das Gütesiegel „Bett+Bike“ des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs zeichnet Gastgeber aus, die sich auf die Bedürfnisse von Radfahrern bestens eingestellt haben. Mehr als 180 zertifizierte Gastbetriebe unterschiedlicher Kategorien nehmen den Gästen jegliche Sorge um eine passende Unterkunft.

Tourenplanung leicht gemacht

Um die Planung einer Tour zu erleichtern, steht ein Tourbegleiter zum „MainRadweg“ zur Verfügung. Die Broschüre „MainRadweg – Genussradeln von den Quellen bis zur Mündung“ kann hier kostenfrei bestellt werden. Sie enthält neben der detaillierten Streckenbeschreibung mit Kartenmaterial im Maßstab 1:50.000 auch die Listung der fahrradfreundlichen Unterkünfte sowie Reparaturwerkstätten oder Fahrrad-Verleihstationen entlang der Strecke.

Auf der Website www.mainradweg.com finden sich zusätzlich eine interaktive Karte, Pauschalangebote sowie die GPS-Daten der Tour zum Download. Auch als App können die Informationen zum „MainRadweg“ bequem über Smartphones (iOS oder Android) abgerufen werden.

Radeln entlang der Lebensader Main

auch interessant

Meistgelesen

Russische Oma (89) reist seit sechs Jahren allein um die Welt
Russische Oma (89) reist seit sechs Jahren allein um die Welt
So erwischen Sie Ihren Anschlussflug auf jeden Fall
So erwischen Sie Ihren Anschlussflug auf jeden Fall
Kaiserwetter am Wilden Kaiser: Unsere Pistentester in Ellmau
Kaiserwetter am Wilden Kaiser: Unsere Pistentester in Ellmau
Überraschung: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2017
Überraschung: Hier befindet sich das Dschungelcamp 2017

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.