Unerforscht

Das ist die größte Pyramide der Welt - sie steht nicht in Ägypten

Sie dachten, die größte Pyramide der Welt steht in Ägypten? Falsch gedacht. Die höchste Pyramide der Welt befindet sich an einem ganz anderen Ort.

In dem kleinen Ort Cholula in Mexiko gibt es einen Berg, auf dem eine kleine Kirche steht. In Wahrheit handelt es sich aber nicht um einen Berg, sondern um die höchste Pyramide der Welt.

Unerforschter Riese

Bisher konnten Forscher nicht herausfinden, wer die Pyramide in Cholula, Mexiko erbaut hat. Tatsache ist aber, dass sie bereits seit 2.000 Jahren dort steht. Das Material, aus dem die Pyramide erbaut wurde, dient Pflanzen dazu, schneller zu wachsen. Ob das bei der Errichtung der Pyramide berücksichtigt wurde oder ob diejenigen, die das Bauwerk hochgezogen haben, überhaupt davon gewusst haben, ist ebenfalls unklar.

Fakt ist, dass der Baustoff den Wachstum der Pflanzen ankurbelt und daher die Pyramide fast komplett zugewachsen ist, so dass sie seit jeher extrem schwer zu finden war. Erst 1910 wurde die Pyramide von Einheimischen wiederentdeckt.

Die Bauweise der größten Pyramide der Welt erinnert an die der Sonnenpyramide von Teotihuacán. Die Pyramide von Cholula ist etwa 450 mal 450 Meter lang und breit und 66 Meter hoch. Damit hat sie etwa das Doppelte des Volumens der größten Pyramide von Gizeh in Ägypten.

Auch interessant: Das sind die gefährlichsten Länder der Welt für Touristen.

sca

Wer mit diesem Souvenir in der Türkei erwischt wird, kann zehn Jahre im Gefängnis landen

Abu Dhabi beeindruckt mit spektakulären Moscheen und Weltoffenheit - doch die Gesetze in den Emiraten sind restriktiv. Freizügigkeit und Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit werden nicht toleriert.
Abu Dhabi beeindruckt mit spektakulären Moscheen und Weltoffenheit - doch die Gesetze in den Emiraten sind restriktiv. Freizügigkeit und Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit werden nicht toleriert. © Michael Zehender
Singapur ist eine moderne, ansehnliche Stadt - Verschmutzungen werden dort nicht toleriert und entsprechend mit hohen Geldbußen belegt.
Singapur ist eine moderne, ansehnliche Stadt - Verschmutzungen werden dort nicht toleriert und entsprechend mit hohen Geldbußen belegt. © Andrea Warnecke
Ein Fotos dieser Buddha-Statue in Kandy ist in Ordnung - doch anderswo in Sri Lanka können vermeintlich harmlose Bilder Probleme machen. Das Fotografieren der Wolkenmäden-Fresken von Sigiriya ist bei Strafe verboten.
Ein Fotos dieser Buddha-Statue in Kandy ist in Ordnung - doch anderswo in Sri Lanka können vermeintlich harmlose Bilder Probleme machen. Das Fotografieren der Wolkenmäden-Fresken von Sigiriya ist bei Strafe verboten. © Philipp Laage
Die Malediven sind zwar ein Traumziel für Honeymooner und Verliebte - doch außerhalb der internationalen Inselresorts gelten strenge Moralvorstellungen und auch Gesetze. Bikini ist tabu.
Die Malediven sind zwar ein Traumziel für Honeymooner und Verliebte - doch außerhalb der internationalen Inselresorts gelten strenge Moralvorstellungen und auch Gesetze. Bikini ist tabu. © Michael Zehender
Wenn im Ausland das Fotografieren verboten wird, sollten Reisende das besser ernst nehmen. In vielen Ländern drohen sonst hohe Strafen.
Wenn im Ausland das Fotografieren verboten wird, sollten Reisende das besser ernst nehmen. In vielen Ländern drohen sonst hohe Strafen. © Felix Hörhager

Rubriklistenbild: © Youtube

Auch interessant

Meistgelesen

Geheimnisvolle Insel sorgt für Aufsehen - doch mit ihr stimmt was nicht
Geheimnisvolle Insel sorgt für Aufsehen - doch mit ihr stimmt was nicht
Scheinbar gewöhnliches Urlaubsfoto macht einige verrückt - Da stimmt doch was nicht?
Scheinbar gewöhnliches Urlaubsfoto macht einige verrückt - Da stimmt doch was nicht?
Tourist macht riskantes Video in indischem Nationalpark - plötzlich gibt Tour-Guide Vollgas
Tourist macht riskantes Video in indischem Nationalpark - plötzlich gibt Tour-Guide Vollgas
Frau möchte perfekte Strandszene in knappem Bikini einfangen - und scheitert daran kläglich
Frau möchte perfekte Strandszene in knappem Bikini einfangen - und scheitert daran kläglich

Kommentare