Voraussetzungen beachten

Wie kann ich meinen Hund mit in den Türkei-Urlaub nehmen?

+
Ferien mit Hund können viel Spaß machen - doch eine gute Vorbereitung ist dabei wichtig. Ansonsten ist der Urlaub schon vorbei, bevor er überhaupt begonnen hat.

Statt Ihren Hund im Tierheim abzugeben, nehmen Sie ihn doch einfach mit in den Türkei-Urlaub. Dabei gibt es aber einiges zu beachten.

Wer Haustierbesitzer ist, hat es manchmal nicht leicht. Schließlich sind spontane Wochenendtrips oder wochenlanges Backpacking mit einem Tier zuhause einfach nicht möglich. Ihr Vierbeiner muss schließlich verpflegt und gehütet werden. Die Lösung also: Den Hund einfach mit einpacken. Aber geht das im Türkei-Urlaub überhaupt?

Hunde-Einreisebestimmungen für die Türkei

Wichtig ist, wenn Sie Ihren Hund mit ins Ausland nehmen wollen, die Einreisebestimmungen für das jeweilige Land – in diesem Fall die Türkei – zu kennen. Daher müssen Sie sich im Vorfeld darüber informieren und einige Dinge besorgen, bevor Sie Ihren Hund mit ins Flugzeug nehmen dürfen.

Da die Türkei nicht zur Europäischen Union (EU) gehört, sind einige Unterlagen Pflicht, die Sie den zuständigen Tierärzten am türkischen Zoll vorlegen müssen.

  • Blauer EU-Heimtierpass (Pet-Pass)
  • Gesundheitszeugnis vom Tierarzt (nicht älter als zehn Tage)
  • Vorweis einer gültigen Tollwutimpfung
  • Eindeutige Kennzeichnung durch eine Hunde-Chip-Marke oder eine gut lesbare Tätowierung

Rechtliche Lage für die Türkei-Reise mit Ihrem Hund

Besonders ist darauf zu achten, dass bereits vor dem Verlassen der EU ein Tollwutantikörpertest erfolgt ist. Haben Sie dies vor kurzem getan, ist es wichtig, dass der Zeitraum zwischen Impfung und Blutentnahme mindestens vier Wochen beträgt. Ansonsten kann es passieren, dass eine Rückreise nach Deutschland erschwert wird.

Das bedeutet: Erst nach einer nachgeholten Impfung mit positivem Ergebnis in einem Referenzlabor kann eine Rückführung Ihres Hundes erfolgen. Das kann allerdings dauern – drei Monate Wartezeit sind hier keine Seltenheit. Für Jungtiere unter zwölf Wochen ist die Ausreise nicht gestattet.

Lesen Sie hier: Zugfahren mit Hund - worauf muss ich achten?

Türkei-Reise: Gesundheitshinweise bezüglich Ihres Hundes

Denken Sie ebenfalls daran, dass der Flug und die lange Reise sehr anstrengend und stressig für Ihr Tier sind. Dazu kommt, dass Sie sich nach Abgabe Ihres Hundes, also während des Flugs, nicht mehr um ihn kümmern können. Sie bekommen ihn schließlich erst am Flughafen in der Türkei wieder.

Versichern Sie sich vor der Reise, ob Ihr Vierbeiner robust genug für die Reise ist und lassen Sie es sich bei einem Tierarzt Ihres Vertrauens bestätigen. Auch vor Ort könnte es ihm schlecht ergehen, besonders bei brütender Hitze. Deshalb wäre eine Türkei- Reise im Frühling oder Herbst wettertechnisch für Ihren Hund optimal.

Hunde-Länderinfo für die Türkei

In der Türkei ist der Umgang mit Hunden anders als in Deutschland. Sie werden im Islam nämlich als unrein angesehen und dürfen weder in die Wohnung noch ins Haus treten. Sie werden in der Türkei oftmals nur zu einem Zweck gehalten: der des Hüte- oder Wachhunds. Zudem gibt es auf den Straßen der Großstädte viele streunende Hunde, die vom Großteil der Bevölkerung als Problem angesehen werden.

Deshalb sollten Sie aus Respekt gegenüber Ihrem Gastgeberland Türkei versuchen, in Städten oder Orten mit vielen Menschen Ihren Hund immer an der Leine zu halten. Das gilt ebenfalls für öffentliche Strände und Restaurants. In öffentlichen Verkehrsmitteln und Taxis hingegen sind Hunde nicht erlaubt. In Zügen dürfen sie aber mitfahren.

Deshalb ist es ratsam, sich eine Unterkunft auf dem Land und nicht in den Städten zu mieten. Hier sind die Leute oftmals hundefreundlicher, da die Vierbeiner eine Beschützer-Funktion einnehmen. Oder Sie fahren gleich mit Ihrer Fellnase in eines der zahlreichen Hunde-Hotels und Ferienhäusern. Am besten buchen Sie Ihr Hotelzimmer oder Ihre Privatunterkunft in der Türkei schon von zuhause aus. Stellen Sie den Filter der Reiseanbieter-Seiten so ein, dass Haustiere erwünscht sind.

Türkei-Urlaub mit Hund - so gelingt es

Besonders um Antalya oder nahe Side finden Sie diverse Unterkunftsmöglichkeiten für den Türkei-Urlaub mit Ihrem Hund. Das Beste daran: Sie sind oftmals in direkter Strandnähe und/oder ruhiger Lage.

Sealife Family Resort in Antalya

Das 5-Sterne-Hotel gehört zu den am besten bewerteten Hotels der Türkei und bekam das Qualitätssiegel von HolidayCheck 2014/2015. Es ist sehr familien- und haustierfreundlich. Zwei Tage oder mehr kosten hier mit All-inclusive 193 Euro pro Person.

Ferienhaus Side Manavgat an der Türkischen Riviera

Das kinder- und hundefreundliche Ferienhaus liegt direkt am Strand und besitzt zudem drei Schlafzimmer, Bäder, eine Sauna und einen Whirlpool sowie einer Dachterrasse mit Außenkamin und –grill. Bei Selbstversorgung kostet der Aufenthalt für zwei Personen pro Woche ab 295 Euro. Für Ihren Hund müssen Sie allerdings wöchentlich noch eine Pauschale von zehn Euro drauflegen.

Can Garden Beach Hotel 

Das 4-Sterne-Hotel liegt ebenfalls in Side und ist hunde- und behindertenfreundlich. Das Besondere an der Unterkunft: Sie wohnen in einem Bungalow mit Whirlpool- und Gartenausblick. Die grüne Naturoase mit angeschlossenem Sauna- und Dampfbadbereich ist ein ruhig gelegenes Resort und lockt Hundebesitzer mit all-inclusive-Angeboten ab 210 Euro pro Person bei einem Mindestaufenthalt von zwei Tagen.

Nordsee frei Schnauze - Urlaub mit Hund an Deutschlands Küste

Von Jasmin Pospiech

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mehr Platz im Flugzeug: So bleibt der Sitz neben Ihnen frei
Mehr Platz im Flugzeug: So bleibt der Sitz neben Ihnen frei
Warum Sie vermeiden sollten, an Flughäfen auf Toilette zu gehen
Warum Sie vermeiden sollten, an Flughäfen auf Toilette zu gehen
Warum Sie ins Flugzeug ein zweites Paar Socken mitnehmen sollten
Warum Sie ins Flugzeug ein zweites Paar Socken mitnehmen sollten
Stewardess packt aus: "Ich habe schlimme Dinge miterlebt"
Stewardess packt aus: "Ich habe schlimme Dinge miterlebt"

Kommentare