Urlaub in Australien

Im Outback nach Fossilien buddeln

+
Im "Flinders Discovery Centre" in Hughenden können Fossilienfreunde sich selbst beim Graben versuchen. Foto: Tourism and Events Queensland/dpa-tmn

Etwas Geduld und das passende Werkzeug: Viel mehr benötigt man nicht, um im Outback nach Fossilien zu graben. Gerade für Familien sind die Ausgrabungen einen Ausflug wert.

Richmond (dpa/tmn) - Australien-Reisende können im Bundesstaat Queensland jetzt selbst nach Fossilien graben. Auf dem sogenannten "Australia Dinosaur Trail" rund um Richmond, Hughenden und Winton sind ausgewählte Stellen nun frei zugänglich, teilt Tourism and Events Queensland (TEQ) mit. Allerdings braucht man eine Genehmigung, die im jeweiligen Besucherzentrum erhältlich ist.

Wer nicht im Alleingang, sondern unter Leitung eines Experten gräbt, wird gleich mit dem passenden Werkzeug versorgt. So bietet das "Kronosaurus Korner" in Richmond von April bis Oktober eine Ausgrabungstour an. In Hughenden wenden sich Fossilienfreunde an das "Flinders Discovery Centre". Auch das "Australian Age of Dinosaurs" in der Nähe von Winton bietet im Mai und Juni Ausgrabungen an.

Homepage Kronosaurus Korner

Homepage Hughenden

Homepage Australian Age of Dinosaurs

Homepage Dinosaur Stampede National Monument

Homepage Dinosaur Trail

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Stewardess verrät Trick, wie man Gratisgetränk im Flugzeug bekommt - funktioniert er wirklich?
Stewardess verrät Trick, wie man Gratisgetränk im Flugzeug bekommt - funktioniert er wirklich?
Kreuzfahrtschiff-Mitarbeiter: "Leider durften wir die Gäste nicht schlagen"
Kreuzfahrtschiff-Mitarbeiter: "Leider durften wir die Gäste nicht schlagen"
Kreuzfahrtschiffe gehen mysteriöserweise unter: Gefahr auf hoher See durch Offizier aufgedeckt
Kreuzfahrtschiffe gehen mysteriöserweise unter: Gefahr auf hoher See durch Offizier aufgedeckt
Warum Sie auf einer Kreuzfahrt niemals grüne Socken tragen sollten
Warum Sie auf einer Kreuzfahrt niemals grüne Socken tragen sollten

Kommentare