Ein "Traum"?

Kreuzfahrt-Angestellter gibt an: So protzig lebt die Crew an Bord des Schiffes

+
Kreuzfahrtschiff-Mitarbeiter haben einen harten Job - oder etwa nicht? (Symbolbild)

Wie es wohl ist, auf einem Kreuzfahrtschiff zu arbeiten? Eine ehemaliger Kreuzfahrtschiffsarzt verrät, wie entspannt und luxuriös es an Bord wirklich zugeht.

Mitarbeiter von Kreuzfahrten führen einen "Traum"-Lebensstil an Bord? Das will zumindest ein ehemaliger Schiffsarzt über die Arbeit an Bord gehört haben. Doch wie luxuriös ist das Leben dort wirklich?

So luxuriös kann das Leben auf dem Kreuzfahrtschiff für Mitarbeiter sein

Der ehemalige Kreuzfahrtschiffsarzt Ben MacFarlane erklärte gegenüber dem britischen Express, wie sich das Leben für höher gestellte Mitarbeiter auf der Kreuzfahrt gestaltet. Die Informationen dazu habe er von einem Kreuzfahrt-Mitarbeiter erhalten.

Dieser sagte, wenn man frische Wäsche brauche, müsse man seine schmutzigen Sachen einfach auf dem Boden der Kabine liegen lassen. "Lass sie auf deinem Kabinenboden liegen und sie werden mitgenommen und gereinigt, schneller als du "Chinesische Wäsche" sagen kannst."

Lesen Sie hier: Dieses Verbrechen gibt es auf Kreuzfahrten besonders häufig - und es ist nicht Diebstahl.

Er fügte hinzu: "Du kannst jederzeit ins Spa gehen oder im Fitnessstudio trainieren und jeden Abend ins Theater gehen. Unterschreibe einfach für alles, was du essen oder trinken möchtest und es ist kostenlos. Du bekommst Rabatte, wenn du etwas aus den Geschäften willst und bezahlst deine Rechnung nicht. Das ist die Art von Leben, von der Menschen träumen, mein Freund."

Video: Neun skurrile Kreuzfahrt-Fakten

Auch interessant: Kreuzfahrt-Unternehmen wollen diese Geheimnisse vor Ihnen verbergen - wir verraten sie Ihnen.

sca

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
1. Tod oder unerwartete, schwere Erkrankung der versicherten Person oder einer Risikoperson (z.B. Angehörige oder Mitreisende). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
2. Unerwartete Impfunverträglichkeit. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
3. Schwangerschaft der versicherten Person oder einer Risikoperson. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
4. Erheblicher Schaden am Eigentum durch Feuer, ein Elementarereignis oder die Straftat eines Dritten (z.B. Einbruch). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
5. Verlust des Arbeitsplatzes aufgrund einer unerwarteten betriebsbedingten Kündigung durch den Arbeitgeber. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
6. Konjunkturbedingte Kurzarbeit über einen bestimmten Zeitraum mit Reduzierung des Bruttoeinkommens (mindestens 35 Prozent). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
7. Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses, falls die Person bei Reisebuchung arbeitslos war und das Arbeitsamt der Reise zugestimmt hatte. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
8. Arbeitsplatzwechsel, vorausgesetzt die Reise wurde vor Kenntnis des Wechsels gebucht und die Probezeit fällt in den Reisezeitraum. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
9. Wiederholung von nicht bestandenen Prüfungen an einer Schule oder Universität. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
10. Nichtversetzung eines Schülers (z.T. mit der Einschränkung: falls es sich um eine Schul- oder Klassenfahrt handelt). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
11. Bruch von Prothesen oder unerwartete Lockerung von Implantaten. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
12. Trennung (Nachweis der Ummelde-Bescheinigung) oder Einreichung der Scheidungsklage. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
13. Unerwartete gerichtliche Ladung, sofern das Gericht einer Verscheibung des Termins nicht zustimmt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
14. Unerwartete schwere Erkrankung, schwerer Unfall oder Impfunverträglichkeit eines zur Reise angemeldeten Hundes. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
15. Einladung als Trauzeuge zu einer Hochzeit, wenn der Termin in der Zeit des lange vorausgeplanten Urlaubs liegt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
16. Ausfall der Urlaubsvertretung eines Selbständigen, z.B. wegen Krankheit. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
17. Überraschende Qualifikation einer Sportmannschaft für das Bundesfinale, bei der die Teilnahme der Person (des Kindes) unverzichtbar ist. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
18. Unerwartete Verlegung eines Fußballderbys auf den Urlaubsbeginn des Dauerkartenbesitzers. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
19. Notwendiger Beistand einer schwer erkrankten Freundin bei einer unvorhersehbaren Verschlechterung der Krankheit. Hier ist eine Nennung von Zeugen notwendig, die das innige Freundschaftsverhältnis bestätigen. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
20. Unerwarteter Termin zur Spende von Organen oder Geweben (z.B. Knochenmark). © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Elfen, Kobolde und Guinness: Reisen Sie ins mystische Dublin
Elfen, Kobolde und Guinness: Reisen Sie ins mystische Dublin
Flugzeug-Passagierin bekommt kalte Füße - und greift zu ungewöhnlichem Mittel
Flugzeug-Passagierin bekommt kalte Füße - und greift zu ungewöhnlichem Mittel
Auf nach Cardiff: Jüngste Hauptstadt Europas - uralte Geschichte
Auf nach Cardiff: Jüngste Hauptstadt Europas - uralte Geschichte
Florenz: Urlaub machen, wo Italien am schönsten ist
Florenz: Urlaub machen, wo Italien am schönsten ist

Kommentare