"Norwegian Breakaway" erreicht die Nordsee

Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“
1 von 29
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“ auf den Weg zur Nordsee. Das Luxusliner aus der Meyer Werft in Papenburg ist 324 Meter lang und 40 Meter breit.
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“
2 von 29
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“ auf den Weg zur Nordsee. Das Luxusliner aus der Meyer Werft in Papenburg ist 324 Meter lang und 40 Meter breit.
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“
3 von 29
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“ auf den Weg zur Nordsee. Das Luxusliner aus der Meyer Werft in Papenburg ist 324 Meter lang und 40 Meter breit.
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“
4 von 29
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“ auf den Weg zur Nordsee. Das Luxusliner aus der Meyer Werft in Papenburg ist 324 Meter lang und 40 Meter breit.
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“
5 von 29
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“ auf den Weg zur Nordsee. Das Luxusliner aus der Meyer Werft in Papenburg ist 324 Meter lang und 40 Meter breit.
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“
6 von 29
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“ auf den Weg zur Nordsee. Das Luxusliner aus der Meyer Werft in Papenburg ist 324 Meter lang und 40 Meter breit.
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“
7 von 29
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“ auf den Weg zur Nordsee. Das Luxusliner aus der Meyer Werft in Papenburg ist 324 Meter lang und 40 Meter breit.
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“
8 von 29
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“ auf den Weg zur Nordsee. Das Luxusliner aus der Meyer Werft in Papenburg ist 324 Meter lang und 40 Meter breit.

Das Kreuzfahrtschiff "Norwegian Breakaway" auf der Ems in Richtung Nordsee nach Eemshaven (Niederlande) überführt.

Auch interessant

Meistgesehen

Ein Land neu entdecken: So haben Sie Italien noch nicht gesehen
Ein Land neu entdecken: So haben Sie Italien noch nicht gesehen
Ekel-Horror am Hotelbuffet
Ekel-Horror am Hotelbuffet
Fünf Abstecher im Land der Cowboys
Fünf Abstecher im Land der Cowboys
Streifzug durch Berlin-Neukölln
Streifzug durch Berlin-Neukölln

Kommentare